Pastinaken Hühnchen Curry / Curry de panais et poulet

Dieses Rezept ist im Auto auf dem Rückweg eines Sonntagsausflugs entstanden. Dieser hatte länger gedauert als gedacht und ich überlegte, was wir noch im Kühlschrank so rum liegen hatten: Hähnchenbrust, eine offene Dose Currypaste (die nutze ich eigentlich nur für diese Fischküchlein, aber für einen schnellen Curry ist sie ja perfekt geeignet), ein Kürbis und frischer Spinat der nicht mehr so frisch war. Zu Hause angekommen, habe ich dann los gelegt, und im Nu war ein feines Gericht entstanden, das ich öfters nachgekocht habe. Die letzten Male habe ich keinen Kürbis mehr bekommen und ihn deshalb durch Pastinaken ersetzt, der ist ebenso leicht süßlich und passt perfekt.

Cette recette est „née“ dans la voiture un dimanche soir au retour d’une sortie. Elle avait duré un peu plus longtemps que prévu et je réfléchissais à ce qu’il me restait dans le frigo: 2 blancs de poulet, un bocal de pâte de curry,  une courge hokkaido et des épinards frais plus très frais. Je me suis dit que je pourrais transformer tout ca vite fait en un curry. Et effectivement, ca a été super rapide et délicieux. J’ai refait cette recette depuis bien souvent, les dernières fois, n’ayant plus trouvé de courge, j’ai pris des panais, ca me plait beaucoup!

ca. 700 gr Hähnhenbrust CurrypouletpanaisIngr
600 gr. Pastinaken
ca. 300 gr frischer Spinat
150 ml Kokosmilch
2 cm Ingwer
3 mittelgroße Zwiebel
3 EL Currypaste
1 EL Ghee oder 2 EL Sonnenblumenöl

env. 700 gr de blancs de poulet
600 gr de panais
env. 300 gr d’épinards frais
150 ml de lait de coco
2 cm de gingembre
3 oignons de taille moyenne
3 càs de pâte de curry
1 càs de ghee ou 2 càs d’huile de tournesol

Öl oder Ghee in einer großen tiefen Pfanne erhitzen. Fein geschnnittene Zwiebel dazu geben und glasig dünsten. Hähnchen in große Würfel schneiden. Zwiebeln zur Seite schieben und Hähnchenstücke mit Salz und Pfeffer würzen und anbraten. Hähnchen aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Pastinaken in Würfeln geschnitten zu den Zwiebeln geben (ggfs. noch ein wenig Fett hinzufügen) und kurz anbraten.

Faire chauffer l’huile ou le ghee dans une grosse poele profonde et y faire revenir les oignons hâchés fins. Une fois qu’ils sont translucides, les pousser sur le côté et mettre le poulet coupé en gros dés à dorer de chaque côtés, saler et poivrer. Sortir le poulet de la poêle. Ajouter les panais coupé en gros dés et les faire revenir une à deux minutes (ajouter un peu de gras au besoin).

200 ml Wasser, die Curry Paste und den gepressten Ingwer dazu geben und bei geschlossenem Deckel ca. 25 min köcheln garen. Hähnchenstücke und Spinat in den Topf geben, umrühren und weitere 10 min köcheln. Wenn noch zu viel Wasser da ist, bei offenem Deckel und mehr Hitze kochen. Kokosmilch einrühren. Mit einem indischen Reis servieren (z.B mit dem Kokosreis).

Ajouter 200 ml d’eau, la pâte de curry et le gingembre pressé dans la poêle et faire cuire à couvert env. 25 min. Remettre le poulet, ajouter les épinards et continuer la cuisson environ 10 min. Si la sauce est trop liquide, augmenter le feu et laisser évaporer. Ajouter le lait de coco, remuer et servir avec un riz à l’indienne comme ce riz à la noix de coco par ex.

Currypouletpanais

Bon appétit !

 

 

Werbeanzeigen

Tomaten Chutney / Chutney de tomates

Nach langer Zeit komme ich mit einer Kleinigkeit zurück, klein aber fein ;-). Diesen Chutney habe ich schon öfters zubereitet, meistens im Sommer mit schönen reifen Tomaten. Dieses Mal habe ich Dosentomaten verwendet, genau so lecker! Ich finde ihn perfekt um einen selbstgemachten Burger noch ein wenig „edler“ zu machen. Am besten hat er mir in Kombination mit Blauschimmelkäse gefallen.

Je reviens enfin par ici avec une petite recette toute simple mais pas moins délicieuse. J’ai souvent fait ce chutney, en genéral en été et avec des tomates fraîches bien mûres. Cette semaine j’ai utilisé des tomates en boite, c’est tout aussi bon! Essayez ce chutney pour sublimer vos burgers maison. En combinaison avec du bleu, c’est absolument délicieux, vous m’en direz des nouvelles?

ca. 800 gr reife Tomaten oder Dosentomaten
2 mittelgroße rote Zwiebel
2 Knoblauchzehe
2 EL brauner Zucker ChutneyTomates
5 EL Xeres Essig
1 TL braune Senfkörner
2 Stangen Zimt
4 Nelken
2 cm Ingwer
1 TL schwarze Pfefferkörner
1 halber Teelöffel Cayenne Pfeffer
Sonnenblumenöl

env. 800 gr de tomates bien mûres ou en boite
2 oignon rouge de taille moyenne
2 gousses d’ail
2 càs de sucre roux
5 càs de vinaigre de Xeres
1 càc de graines de moutarde brune
2 bâtons de canelle
4 clous de girofle
2 cm de gingembre frais
1càc de poivre noir
1 demi càc de piment de cayenne
Huile de tournesol

 

Wenn man frische Tomaten verwendet, empfiehlt es sich diese zu schälen. Ganz einfach geht es wenn man die Tomaten ein paar Minuten in sehr heisses Wasser gibt, die Schale lässt sich danach prima entfernen. 2 Eßlöffel Öl in einem Topf erhitzen, Senfkörner, Zimt und Pfefferkörner dazugeben und platzen lassen.

Si vous utilisez des tomates fraîches, pelez les au préalable; pour cela les déposer dans un bol avec de l’eau très chaude et laisser quelques minutes, les sortir, la peau se défera très facilement. Faire chauffer de càs d’huile dans une casserole, y mettre les graines de moutarde, les clous de girofle, la canelle et le poivre et faire chauffer jusquà ce que les graines commencent à éclater (ca crépite!).

Die fein geschnittenen Zwiebel dazu geben und glasig dünsten. Tomaten, gepressten Knoblauch, gepressten Ingwer, Zucker, Cayenne Pfeffer und Essig dazu geben, umrühren und bei geschlossenem Deckel ca. 40 min köcheln lassen. Dann noch weitere 20 bis 30 min bei offenem Deckel köcheln lassen um den Chutney dickflüssiger werden zu lassen.

Ajouter les oignons couper fins et les faire revenir jusqu’à ce qu’ils deviennent translucides. Ajouter les tomates, l’ail et le gingembre pressé, le sucre, le cayenne et le vinaigre, bien mélanger et faire cuire à couvert à feu doux environ 40 min. Enlever le couvercle et continuer la cuisson 20 à 30 min, afin de faire épaissir un peu le chutney.

ChutneyTomatesBurger

Bon appétit!

Gefüllter Butternut Kürbis/ Courge butternut farcie

Wenn die Kälte kommt ist mir nach indischer Küche :-). Ich habe also einen Versuch mit Herbstgemüse gestartet: Kürbis, rote Beete und rote Zwiebeln für die schönen Farben und Mungo Bohnen um das Ganze etwas nahrhafter zu machen, lecker war es!

Quand le froid arrive, j’ai envie de cuisine indienne :-). J’ai donc fait un petit test avec les légumes du moment: courge butternut, betteravec et oignons rouges pour leur belles couleurs automnales et haricots mungo pour rendre le tout plus nourrissant, c’était délicieux!

2 kleine Butternut Kürbisse (je ca. 800 gr), 200 gr Mungo Bohnen, 4 rote Zwiebel (ca. 400 gr), 4 rote Beete (ca. 400 gr), 2 Zimtstangen, 2 Knoblauchzehen, 3 cm Ingwer, 1,5 TL Kümmelsamen, 1 TL Bockshornklee, 1/2 TL Kurkuma, 2 TL Koriandersamen, 1 EL Garam Masala, 4 EL Kokosraspel, 200 ml Joghurt

Butternutfarci1

2 petites courges butternut (env. 800 gr chacune), 200 gr de haricots „mungo“, 4 oignons rouges (env. 400 gr), 4 betteraves (env. 400 gr.), 2 bâtons de canelle, 2 gousses d’ail, 3 cm de gingembre, 1,5 cc de cumin en grain, une demi cc de curcuma, 1 cc de fenugrec en grain, 2 cc de coriandre en grain, 1 cs de garam masala, 4 cs de noix de coco rapée seiche
200 ml de Yaourt

Die Bohnen über Nacht einweichen. Bohnen in einen Topf geben, die doppelte Wassermenge hinzufügen und ca. 20 min kochen (nach 10 min 2 TL Grobsalz hinzufügen). Abtropfen lassen und beiseite legen. Kürbis in der Mitte durchsschneiden, Kerne wegschmeissen. Fruchtfleisch rausnehmen und beiseite legen. Es soll eine ca. 1 cm dicke Wand übrig bleiben.  2 EL Sonnenblumenöl oder Ghee in einem Topf erhitzen, Koriandersamen, Kümmel, Bockshornklee und 1 Zimtstange hinzufügen und ca. 30 Sek. anbraten.

Faire tremper les haricots pendant une nuit et égoutter. Les faire cuire dans deux fois leur quantité d’eau pendant env. 20 min, saler à mi-cuisson. Egoutter et mettre de côté. Couper les courges en deux, jeter les graines et creuser de facon à laisser une paroi d’environ 1 cm, mettre la chair de côté. Faire chauffer 2 càs d’huile de tournesol ou de ghee dans une casserole, y faire sauter le fenugrec, le cumin, la coriandre et la canelle 30 sec.

Die Zwiebeln fein geschnitten hinzufügen und glasig dünsten. Kürbis, in Würfel geschnittene Rote Beete, gepressten Knoblauch und Ingwer, Garam masala, 1 TL Grobsalz und ca. 10 cl Wasser hinzufügen und bei geschlossenem Deckel ca. 15 min köcheln lassen. Gemüse mit den Bohnen, dem Joghurt und dem Kokosraspel vermischen. Die Kürbishälften in eine Ofenform legen und mit der Bohnen/Gemüse Mischung füllen. Heisses Wasser (ca. 2cm hoch), 1 Zimtstange und 4 Zwiebelhälften mit Nelken gepiekt in die Form geben. Kürbis im Ofen bei 170 Grad ca. 45 min garen.

Ajouter les oignons coupé fins et faire revenir jusqu’à ce qu’ils soient translucides. Ajouter les betteraves coupées en dés, la chair de la courge, l’ail et le gingembre pressé, le garma masala, une càc de gros sel et 10 cl d’eau et faire cuire à couvert à petit feu pendant env. 15 min. Mélanger les légumes avec les haricots, le yaourt et la noix de coco. Déposer les moitiés de courge dans un plat à gratin et les remplir avec le mélange légumes/haricots. Verser de l’eau chaude dans le plat à hauteur de 2 cm, déposer un bâton de canelle et 4 quarts d’oignons piqués de clous de girofle dans l’eau. Faire cuire au four à 170 degré pendant env. 45 min.

Butternut2

Sabudana Khichdi

oder Tapioca bzw. Sago allerlei. Tapioca kennt man hierzulande eher als „glitschige“ Kügelchen in Süssspeisen. In Indien haben wir festgestellt, dasss man diese kleinen weissen Perlen auch ganz anders einsetzen kann. Wenn man sie richtig zubereitet, kommt diese, für einige, unangenehme Konsistenz gar nicht zustande. Sabudana Khichdi wird in den Familien meist zum Frühstück serviert. Für uns, habe ich das Rezept mit Gemüse angereichert, was ein sehr leckeres und leichtes Abendessen ergeben hat.

ou tapioca (ou sago) pilaf. Ici on connait le tapioca plutôt comme un ingrédient un peu gluant utilisé comme épaississant dans les soupes et desserts. En Inde, nous avons découvert qu’on pouvait utiliser ces petites perles blanches bien différemment. De plus, préparées correctement, elles n’auront pas cette consistance gluante que beaucoup n’apprécient pas. Le Sabudana Khichdi est servi dans les familles généralement comme petit déjeuner. Bien garni de légumes, ca nous a fait un délicieux et léger repas.

ca. 300 gr Tapioca Perlen, 5 mittelgroße Kartoffeln, 3 Paprika, 1 Zucchini, 1 rote Zwiebel,  1 Handvoll Erdnüsse, 10 Stängel frischer Koriander, 1 Zitrone

ca. 10 curry Blätter, 1 TL braune Senf Körner, 1 TL Kümmel Samen, 1 Knoblauchzehe, 2 cm Ingwer, 2/3 EL Sonnenblumenöl

P1170321

300 gr de tapioca, 5 pommes de terre de taille moyenne, 3 poivrons, 1 courgette, 1 oignon rouge, 1 poignée de cacahuètes, 10 branches de coriandre fraîche, 1 citron

une dizaine de feuilles de curry, 1 càc de graines de moutarde brune, 1 càc de graines de cumin, 1 gousse d’ail, 2 cm de gingembre, 2 ou 3 càs d’huile de tournesol

Erdnüsse in einer schweren Pfanne rösten. Die Tapioca Perlen gründlich waschen, in eine Schüssel geben, mit Wasser bedecken (ca. 0,5 cm über der Tapioca Oberfläche) und ca. 4 Stunden quellen lassen, bzw. so lange bis man eine Perle zwischen Daumen und Zeigefinger zerdrücken kann. 3 EL Öl in einer großen tiefen Pfanne erhitzen und Kümmel, Senf Körner und Curry Blätter hineingeben. Wenn die Gewürze anfangen zu platzen, Zwiebel klein geschnitten dazu geben und ca. 5 min andünsten. Kartoffel in kleine Würfeln schneiden und untermischen, salzen, ein halbes Glas Wasser dazu geben und bei geschlossenem Deckel ca. 15 min köcheln lassen.

Faire griller les cacahuètes. Laver les perles de tapioca, les mettre dans un saladier et couvrir d’eau froide (env. 5 mm au dessus du niveau du tapioca), laisser gonfler env. 4 heures, vérifier de temps à autres si les perles sont prêtes; pour cela en écraser une entre les doigts, dès qu ‚elles se laissent écraser, les égoutter et mettre de côté. Faire chauffer l’huile dans une grande poêle profonde, y mettre le cumin, les graines de moutarde et les feuilles de curry. Dès que les épices commencent à éclater, ajouter l’oignon coupé fin et faire revenir 5 min. Ajouter les pommes de terre coupées en petits dés, un demi verre d’eau et du sel et faire cuire à couvert env. 15 min.

Paprika klein geschnitten dazu geben und weitere 5 min kochen. Zucchini in Würfeln geschnitten hinzufügen, so lange köcheln lassen bis sie gar aber noch bissfest sind. Abgetropfte Tapioca Perlen hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen, alles gut vermischen und weiter köcheln bis sie anfangen durchsichtig zu werden. Saft einer Zitrone drüber geben, Erdnüsse untermischen und mit dem frischen Koriander servieren.

Ajouter les poivrons coupés en petits dés et continuer la cuisson env. 5 min. Incorporer la courgette coupée en dés, faire cuire jusqu’à ce qu’elle soit cuite mais encore ferme. Ajouter le tapioca, saler et poivrer et faire cuire jusqu’à ce que les perles commencent à devenir translucides. Ajouter le jus d’un citron et les cacahuètes grillées, servir avec les feuilles de coriandre fraîche.

Khichdi

Bon appétit!

 


 

 

Kokosreis und Palak Paneer/ Riz à la noix de coco et palak paneer

Ich freue mich immer wenn ich von meinen Lesern höre, sie haben ein Rezept nachgekocht und es hat ihnen geschmeckt. Besonders freue ich mich aber, wenn die Kinder der Leser von den Rezepten begeistert sind. Letzte Woche hörte ich, dass mein Koriander Hühnchen beim Kind sehr gut angekommen sei, so sehr sogar, dass es innerhalb kürzester Zeit zwei Mal gekocht wurde! Ich hatte, als ich das Rezept schrieb, keinen Tipp für den Reis gegeben, und dies wurde vermisst. Das hat mich jetzt motiviert, wieder indisch zu kochen :-). Dazu habe ich palak paneer gemacht (spinat und indischer Frischkäse), ein Rezept dafür hatte ich schon mal gepostet es aber vergessen…Also hier noch mal mit kleinen Veränderungen in den Mengen und Zutaten.

Je me réjouis toujours d’entendre que mes lecteurs ont cuisiné une de mes recettes. Mais quand j’entends en plus qu’elles ont été appréciées des enfants de mes lecteurs, c’est encore mieux! Mon curry de poulet à la coriandre et noix de coco par exemple, a été très apprécié. Quand j’ai écrit la recette (pas encore traduite!), je n’avais pas parlé du riz, ce qu’on m’a demandé ces jours-ci. Cela m’a motivé à rouvrir le placard à épices pour refaire un peu de cuisine indienne! Voilà donc un délicieux riz à la noix de coco accompagné du fameux palak paneer, les épinards au fromage frais indien.

Für den Spinat

ca. 700 gr. frischer Spinat, ca. 400 gr Paneer (indischer Frischkäse), eine kleine Dose gehackte Tomaten (450 ml), 3 mittelgroße Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 1 EL Kreuzkümmelsamen, 1 EL Bockshornkleesamen, 1 EL Ingwerpaste, 1 rote peperoni, Ghee od. sonnenblumenöl

P1150373

Pour les épinards

env. 700 gr d’épinards frais, env. 400 gr de paneer (fromage frais indien) 1 petite boite de tomates concassées (450 ml), 3 oignons de taille moyenne, 2 gousses d’ail, 1 càs de cumin entier, 1 càs de graines de fenugrec, 1 càs de pâte de gingembre, 1 piment rouge frais, ghee ou huile de tournesol

Für den Reis

300 gr Basmati Reis, ca. 150 gr Cashew Nüsse, ca. 100 gr Kokosraspel, 2 TL braune Senfkörner, 1 Zwiebel, 1 EL Knoblauchpaste, 1 EL Ingwerpaste, 6 Kardamon Kapseln,
6 Nelken, 2 Stangen Zimt, 1 EL Grobsalz, Ghee oder Sonnenblumenöl

P1150359

Pour le riz

300 gr de Basmati, 150 gr de noix de cajou, 100 gr de copeaux de noix de coco, 2 càc de graines de moutarde, 1 oignon, 1 càs de purée de gingembre, 1 càs de purée d’ail, 6 graines de cardamone, 6 clous de girofle, 2 batons de canelle, 1 càs de gros sel, ghee ou huile de tournesol

Spinat:

Spinat waschen und in einen grossen Topf mit einem Glas Wasser, 2TL Grobsalz, dem Ingwer und dem klein geschnittenen Peperoni geben und bei geschlossenem Deckel ca. 5 min „zusammenfallen“ lassen. Spinat in eine Schüssel geben, dabei das überschüssige Wasser weggiessen, und mit dem Pürierstab pürieren. 1 EL Ghee in den Topf geben, Kreuzkümmel und Bockshornklee hinzufügen und kurz anbraten. Wenn die Samen anfangen zu platzen, Zwiebeln klein geschnitten dazu geben und glasig dünsten. Tomaten und gepressten Knoblauch hinzufügen und weiter köcheln bis die ganze Flüssigkeit weg ist. Paneer in Würfel geschnitten unterrühren. Den pürierten Spinat hinzufügen, das Ganze umrühren und weitere 10 Min. köcheln lassen. Fertig!

Epinards

Laver les épinards et les déposer dans une grande casserole avec un verre d’eau, 2 càc de gros sel, le gingembre et le piment coupé en lamelles. Faire cuire à couvert env. 5 min. Sortir les épinards de la poele, jeter le surplus d’eau et mixer les épinards. Faire fondre une cuillère à soupe de ghee dans la casserole, y déposer les graines de cumin et de fenugrec et les faire griller une à deux minutes. Ajouter les tomates et l’ail écrasé, faire cuire jusqu’à ce qu’il n’y ait plus de liquide. Ajouter le paneer coupé en dés, remuer et faire cuire une à deux minutes. Ajouter les épinards et continuer la cuisson à couvert env. 10 min. C’est prêt!

Reis

1 EL Ghee in einen Topg geben und schmelzen lassen. Zwiebel fein geschnitten darin glasig dünsten. Kardamon, Nelken, Zimt, Ingwer und Knoblauchpaste hinzufügen und 1 Min. anbraten. Reis hinzufügen, umrühren und eine Minute weiter braten. Mit Wasser bedecken (das Wasser steht 2,5 cm über dem Reis) und 3 TL Grobsalz hinzufügen. Bei geschlossenem Deckel köcheln lassen bis der Reis gar ist und die ganze Flüssigkeit weg ist. Währenddessen, 1 TL Ghee in einer Pfanne erwärmen und die Senfkörner darin anbraten. Grob zermahlene Cashew Kerne und Kokosflocken untermischen und leicht braun werden lassen. Unter den Reis untermischen und gleich servieren.

Riz

Faire fondre une càs de ghee dans une casserole. Y faire revenir l’oignon coupé en rondelle. Une fois qu’il est translucide, ajouter la canelle, les clous de girofle, la cardamone, les purées d’ail et de gingembre et faire dorer une minute. Ajouter le riz, mélanger et faire cuire à sec une minute. Couvrir d’eau (2,5 cm au dessus du niveau du riz) et ajouter 3 càc de gros sel. Faire cuire à couvert jusqu’à ce que le riz ait absorbé tout liquide. Pendant ce temps, faire fondre une càc de ghee dans une poêle, y mettre les graines de moutarde à dorer une à deux minutes. Ajouter les noix de cajou et les copeaux de noix de coco, faire légèrement brunir et mélanger au riz cuit. Servir avec les épinards.

Riz Coco

Bon appétit!

 


 

Spitzkohl Curry mit oder ohne Garnelen

Wenn es schnell gehen soll und trotzdem ein bißchen indisch schmecken soll, greife ich gern auf Curry Mischungen zurück. Natürlich gibt es Curry Mischung und Curry Mischung… Ich habe von lieben Freunden verschiedene geschenkt bekommen, und einen  sanften Bombay Curry für dieses Gericht benutzt. Es hat hervorragend geschmeckt, den Kindern auch, so ist dieses Gericht fester Bestandteil unserer „es muss mal schnell gehen Menüs“ geworden :-). Ich möchte hier keine Werbung machen, aber auf dem einen Bild, könnt ihr die Gewürze sehen die in der Mischung enthalten sind. Probiert einfach mehrere aus, und nehmt was euch am besten schmeckt, es gibt einige Gewürze Hersteller/Händler die verschiedene Curry Varianten anbieten!

ca. 1 Kg Spitzkohl P1100994
2 mittelgroße Zwiebeln
1 Dose Kokosmilch
3 cm Ingwer
1 EL Curry Mischung
1/2 TL Salz
ca. 300 gr gare Garnelen (optional)
1 EL Ghee

Spitzkohl vierteln, Strunk entfernen und Rest klein schneiden. Zwiebeln ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Ghee in einer großen tiefen Pfanne schmelzen lassen und Zwiebeln darin glasig dünsten. Gepressten Ingwer (ich nutze dafür die Knoblauchpresse, aber Achtung! sie sollte von guter Qualität sein, ich habe dabei mehrere kaputt gemacht 😉 ) hinzufügen und umrühren.

Spitzkohl und Currymischung hinzufügen, umrühren und bei geschlossenem Deckel ca. 25 min köcheln lassen bis der Spizkohl fast gar ist. Salz, Kokosmilch und Garnelen untermischen und weitere 10 min köcheln lassen. Sofort mit z.B Basmati Reis servieren.

SpitzkohlCurry

Bon appétit!


 

Joghurt Wurzelgemüse Curry

Ursprünglich wird dieser Joghurt Curry mit frittierten Kichererbsenküchlein oder Spinat Koftas serviert. Ich habe die Spinat Variante schon mal gemacht, und wir fanden sie absolut köstlich. Die Vorbereitung braucht aber schon etwas Zeit… So habe ich die Küchlein einfach durch Gemüse ersetzt, was auch hervorragend schmeckte! Diese Soße ist eine schöne Abwechslung zu den Kokossoßen und auch etwas leichter. Ausserdem, hat sie, finde ich, durch die Verwendung anderer Gewürze als „die üblichen“ einen ganz besonderen frischen Geschmack.

ca. 700 gr Kürbis (Hokkaido) p1100090
ca. 250 gr Pastinaken
ca. 250 gr Petersilienwurzel
4 Möhren
3 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
2 Tl Senfkörner
1 TL Bockshornkleesamen
ca. 7 Curry Blätter
1 TL Kurkuma
ca. 350 ml Joghurt
500 ml Wasser
2 EL Kichererbsenmehl
Salz und Pfeffer
1 EL Ghee oder Sonnenblumenöl

Joghurt, Wasser und Kichererbsenmehl in eine Schüssel geben, salzen und gut vermischen. Gemüse schälen und klein schneiden, Zwiebeln in feine Ringe schneiden. Ghee in einer großen Pfanne erhitzen, Senfkörner, Bockshornkleesamen und Curry Blätter in die Pfanne geben und anbraten bis sie anfangen zu platzen.

Zwiebeln hinzufügen und glasig dünsten. Gemüse und gepressten Knoblauch dazu geben, mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 5 Min bis 10 Min anbraten. Joghurt hinzufügen, Kurkuma zugeben und bei geschlossenem Deckel ca. 40 Min köcheln lassen bis das Gemüse gar ist. Mit Basmati Reis oder… einer Schweine Kotelett servieren.

joghurtcurry

Bon appétit!

Fisch Süßkartoffel Curry

Ich habe ein fantastisches indisches Kochbuch. Jedes Mal wenn ich etwas daraus koche schmeckt es als ob wir gerade in Indien wären, und riecht auch im ganzen Haus so :-). Nur sind die Rezepte meistens sehr aufwendig, es werden mehrere Gewürzmischungen vorbereitet: als Paste, als trockene Mischung…und dann oft mehrmals eingekocht etc…

Für unter der Woche ist es also eher nichts! Aber ich vereinfache und ändere auch gerne die Rezepte, damit wir nicht nur am Wochenende indisch essen können ;-). Dies habe ich auch mit diesem Fischcurry gemacht und wurde nicht enttäuscht, mit „sehr lecker Mama“ (auch von nicht so ganz begeisterte Fisch und Süßkartoffelesser!) bis „extremst lecker“ wurde ich belohnt!

800 gr Fisch Filet (wir hatten 2 schöne Lumbfilets)
3 Süßkartoffeln p1080555
1 kleine Dose Tomaten gehackt
1 kleine Dose Kokosmilch
4 Zwiebeln
Ghee od. Sonnenblumenöl
2 EL Tamarindenpaste
2 TL Kurkuma
1 EL Koriandersamen
1 TL Cayenne Pfeffer
1 bis 2 getrocknete Chilis
1,5 EL Knoblauchpaste
1,5 EL Ingwerpaste
Salz

Tamarindenpaste in eine Schüssel mit ca. 100 ml warmen Wasser geben und leicht zerdrücken, erstmal beiseite legen. Fisch in großen Würfeln schneiden, in eine Schüssel geben, mit Kurkuma und Salz würzen und beiseite legen. Koriandersamen mit dem Mörser grob zermahlen.

Ghee in einer großen Pfanne schmelzen lassen und Zwiebeln klein geschnitten darin glasig dünsten. Ingwer, Knoblauchpaste und den passierten Tamarinensaft dazugeben und 2 Min. köcheln lassen. Tomaten, Koriandersamen, Chili, Cayenne Pfeffer hinzufügen und vermischen. Süßkartoffeln in großen Würfeln geschnitten hinzufügen, ca.250 ml Wasser dazugeben und bei geschlossenem Deckel ca. 25 Min. köcheln lassen.

Kokosmilch unterrühren, ggfs. nachsalzen. Fischstücke dazugeben und 10 bis 15 Min. weiterköcheln lassen (also bis der Fisch gar ist).

fischcurry

Bon appétit!

 

Merken

Palak Paneer

Palak Paneer kennt wahrscheinlich jeder der schon mal indisch essen war. Es ist ein sehr beliebtes vegetarisches Gericht, das hauptsächlich aus Spinat (Palak) und eine Art festem Frischkäse (Paneer) besteht. Den Paneer, aus Milch und Zitronensaft (dieser bringt die Milch zum gerinnen, dann wird der Käse abgetropft und gepresst) kann man selber machen, man findet ihn aber auch inzwischen abgepackt in Asialäden. Meistens wir der Spinat püriert, ich habe ihn aber nur grob gehackt, so finde ich die Konsistenz schöner. Das war sehr gelungen :-)!

Und für diejenigen die die Pain d´épices Facebook Seite nicht verfolgen, wollte ich noch erwähnen, dass ich endlich ein Rezeptverzeichnis angelegt habe! Ich hoffe, das erleichtert die Suche und gibt einen besseren Überblick über die inzwischen über 150 Rezepte…

Als Beilage für 4 Pers.

600 gr frischer Spinat (am besten den Babyspinat)
250 gr Paneer P1050704
450 ml gehackte Tomaten aus der Dose
1,5 cm Ingwer
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 TL Kreuzkümmel ganz
2 TL Koriander ganz
2 TL Bockshornklee ganz
1 EL Ghee
2 TL Grobsalz
1 grüne Peperoni entkernt (opt.)

Spinat waschen, abtropfen und in eine große Pfanne mit dem gepressten Knoblauch, dem gepressten Ingwer, der Peperoni klein geschnitten und dem Salz geben und bei geschlossenem Deckel ca. 7 min „zusammen fallen“ lassen. Spinat aus der Pfanne nehmen, abtropfen und grob hacken. Ghee in der trockenen Pfanne schmelzen lassen, Gewürzsamen hinzufügen und ca. 2 Min anbraten.

Zwiebeln hinzufügen und glasig dünsten. Spinat und Tomaten dazu geben, umrühren und köcheln lassen bis die ganze Flüssigkeit verdampft ist. Paneer in kleine Würfel schneiden und vorsichtig unter den Spinat heben und weitere 2,3 Min köcheln lassen. Zum Beispiel mit einem Pulao servieren (Reispfanne mit Trockenfrüchten).

PalakPaneer

Bon appétit!

 

Merken

Hackfleisch Erbsen Cari

Ich schreibe heute „Cari“ und nicht „Curry“, zum einen weil es der Aussprache näher kommt, aber auch weil ich finde, dass das Wort Curry ein wenig irreführend ist. Man denkt, das Gericht wird mit Curry (eine gelbliche Gewürzmischung) zubereitet. Es gibt aber zig verschiedene Gewürzmischungen, und diese werden für jedes Gericht frisch gemischt. Also bitte keinen fertigen Curry benutzen (sonst schmeckt doch alles gleich!). Es reicht eine kleine Auswahl an Gewürzen im Schrank zu haben, um eine schöne Palette an Caris zubereiten zu können!

Aber jetzt zum Hackfleisch Erbsen Cari. Ich habe ihn nur sehr selten vorbereitet, warum auch immer…kenne ihn aber schon immer. Bevor ich überhaupt da war, hat er schon bei uns eine Rolle gespielt: es ist nämlich das Essen, das mein Vater für meine Mutter bei ihrem ersten Date zubereitet hat :-)))) (coucou!). Dieser Cari ist wirklich sehr einfach und  schnell gemacht. Ich habe dafür eine Mischung aus Lamm und Rind benutzt, man kann aber natürlich nur das eine oder das andere nehmen.

ca. 300 gr Lamm (Schulter)
ca. 400 gr Rinder Gulasch P1030343
2 Zwiebeln
300 gr TK Erbsen
3 Knoblauchzehen
ca. 400 gr Joghurt (3,5%)
1 Zimtstange
3 Lorbeerblätter
5 Nelken
1EL Kümmel ganz
3 TL Kümmel gemahlen
3 TL Paprika
3 TL Koriander gemahlen
3 EL Kokosraspel (optional)
2 EL Mandelsplitter (optional)
1 EL Rosinen (optional)
1 EL Ghee oder Sonnenblumenöl

Fleischstücke durch den Fleischwolf geben und fein hacken. Kümmel-, Paprika- und Korianderpulver zusammen mit dem gepressten Knoblauch zu dem Joghurt geben und vermischen. Mit Salz abschmecken. Zwiebeln klein schneiden.

Ghee in einer tiefen Pfanne schmelzen lassen und Zimt, ganzer Kümmel, Lorbeer und Nelken hineingeben und ca. 1  Min anbraten. Zwiebeln hinzufügen und glasig dünsten. Fleisch in die Pfanne geben und anbraten. Joghurt (und ggfs. Mandeln, Kokosraspeln und Rosinen) zu dem Fleisch geben und ca. 15 min köcheln lassen. Falls zu viele Flüssigkeit sich bildet, Deckel aufmachen. Nach dieser Zeit, Erbsen unterrühren und weitere 10 Min. köcheln. Mit einem würzigem Reis servieren!

cari

 

Bon appétit!