Galette des Rois

Heute ist Heilige Drei Könige. Und natürlich haben sich die Franzosen überlegt, was für eine Leckerei sie an dem Tag essen könnten 😉 (beziehungsweise den ganzen Januar!). In der Nordhälfte Frankreichs, wird ein gedeckter Kuchen aus Blätterteig mit Marzipanfüllung serviert. Bei uns im Süden, essen wir eine „couronne briochée“, also eine Weckkrone sozusagen, meist mit Orangenwasser verfeinert und mit kandierten Früchten und Hagelzucker dekoriert. In beiden aber, versteckt sich eine kleine Überraschung oder eher 2: eine kleine Keramikfigur (oft eine Krippenfigur) und … eine dicke Bohne! Wer die Figur kriegt, wird König des Tages, wer die Bohne kriegt, darf die nächste Galette besorgen! (Deshalb zieht sich ja der Brauch durch den ganzen Januar :-))).

06.01.2018

Bon je ne vous raconte pas l’histoire de la galette, vous la connaissez vous les Francais! Dans le Sud, on mange la couronne briochée. Je l’ai faite pour la première fois l’an dernier (on en trouve pas ici!), un régal! Donc me revoici un an plus tard, cette fois-ci avec la version en Francais.

Damit nicht geschummelt wurde, haben wir früher bei uns zu Hause ein Kind unter den Tisch geschickt. Das durfte entscheiden für wen die gerade ausgeschnittenen Stücke bestimmt waren. Gestern dachte ich, diese Tradition muss ich für unsere kleinen halbfranzösischen Gäste heute Abend unbedingt wieder aufleben lassen! Mal gucken wer die nächste Galette backen wird :-).

600 gr Mehl p1090851
20 gr frische Hefe
160 ml lauwarme Milch
80 gr Zucker
1 TL Salz
2 Eier gr. L + 1 Eigelb
140 gr Butter (Zimmertemperatur)
Zest einer Orange

1 Orange
300 ml Wasser
100 gr Zucker

600 gr de farine
20 gr de levure fraîche
160 ml de lait tiède
80 gr de sucre
1 càc de sel
2 oeufs de taille L et 1 jaune
140 gr de beurre à température ambiante

1 orange
300 ml d’eau
100 gr de sucre

Die Orange schälen und die Schale ca. 7 Min. in kochendes Wasser geben. Nach dieser Zeit, die Schalen rausnehmen und in langen dünnen Streifen schneiden. Zucker in das Wasser geben und weiter kochen bis die Flüssigkeit sich um ca. die Hälfte reduziert hat. Orangenstreifen in das Sirup reinlegen und auf kleinster Flamme ca. 1 Stunde köcheln lassen.

Eplucher l’orange et faire bouillir la peau pendant env. 7 min. La sortir et la couper en fines lamelles. Mettre le sucre à fondre dans l’eau et laisser réduire de moitié. Déposer les lamelles de peaux d’orange dans le sirop et laisser cuire à tout petit feu environ 1 heure.

 

Frische Hefe in die lauwarme Milch lösen und 10 Min. stehen lassen. Mehl, Salz, Zucker und die Milch in die Schüssel der Küchenmaschine geben und mit dem Knethacken ca. 5 Min. kneten. Die in Stücke geschnittene Butter, die Eier und den Orangenzest hinzufügen und weitere 10 Min. kneten.

Dissoudre la levure dans le lait tiède et laisser reposer 10 minutes. Mettre la farine, le sel, le sucre et le lait dans le bol du mixer et laisser pétrir environ 5 min. Ajouter le beurre couper en petits morceaux, les oeufs entiers et le zest d’une orange et pétrir de nouveau 10 min.

Teig an einem warmen Ort mind. eine Stunde gehen lassen. (Ich hatte den Ofen auf 50 Grad angemacht, als die Temperatur erreicht wurde, habe ich ihn ausgemacht und nach ca. 20 Min den Teig hineingetan, das hat perfekt funktionniert!).

Laisser monter la pâte dans un endroit tiède et sans courant d’air pendant une heure. (J’ai préchauffé le four à 50 degré, une fois la température atteinte, je l’ai éteint et y ai mis ma pâte en laissant la porte ouverte, ca fonctionne très bien!)

 

Teig mit der Hand gute 5 Min. durchkneten, eine Krone daraus formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Eigelb mit ein wenig Wasser vermischen und diese Mischung auf die Krone bepinseln.

Pétrir la pâte à la main 5 bonnes minutes, former une couronne et la déposer sur du papier cuisson sur la plaque du four. Mélanger le jaune d’oeuf avec un peu d’eau et badigeonner la couronne de ce mélange.

Die Orangenschalen und den Hagelzucker auf die Krone verteilen. Bohne verstecken! Krone wieder in den Ofen geben und nochmals eine gute Stunde gehen lassen. Aus dem Ofen nehmen, diesen auf Umluft und 160 Grad vorheizen. Krone ca. 35 Min. backen. Kind unter den Tisch schicken, Galette schneiden, verteilen, und geniessen!

Décorer la couronne avec les lamelles d’orange confite et le sucre. N’oubliez pas de cachez la fève et laisser de nouveau gonfler pendant une heure. Préchauffer le four à 160 degré et faire cuire pendant 35 min. Pour distribuer les morceaux de galettes, chez nous, on envoie un enfant sous la table. C’est lui qui décide qui a droit quelle part!

galette2

Bonnes fêtes!

 

Werbeanzeigen

Caramel au beurre salé auf Mürbebett

Eine kleine Leckerei mit „Caramel au beurre salé“ (also Karamell mit salzigem Butter) für eine große Karamell Fan 😉 Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag :-)!

Für ca. 40 Plätzchen (1 Blech)

Teig:
270 gr Mehl mirjam1
180 gr weiche Butter
90 gr Zucker
1 Packung Vanille Zucker

Karamell:
100 gr Zucker
60 gr salzige Butter
20 cl Sahne
Zeste einer Orange

ggfs. dunkle Schokolade für die Deko

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Teig vorbereiten: Zucker, Vanillezucker und weiche Butter in die Küchenmaschine geben und zu einer Creme verarbeiten. Mehl hinzufügen und ein paar Sekunden rühren. Wenn eine Kugel entsteht, diese auf ein Backpapier ausrollen (Teigrolle schön „einmehlen“!). Der Teig ist ca. 0,7 bis 1 cm hoch. 20 bis 25 Min. backen. Teig aus dem Ofen holen und beiseite stellen.

Sahne leicht erhitzen und beiseite stellen (sie sollte auf keinen Fall kochen!). Für den Karamell, den Zucker in einen breiten Topf mit dickerem Boden geben und auf kleiner Flamme schmelzen lassen. Man sollte den Zucker dabei nicht umrühren!Einfach warten ;-). Wenn er komplett geschmolzen ist, Topf vom Herd nehmen, die in Stücke geschnittene Butter hinzufügen und mit einem Schneebesen kräftig umrühren. Lauwarme Sahne hinzufügen und weiter kräftig rühren.

 

Falls sich doch Kristalle gebildet haben, Topf wieder auf den Herd stellen und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren den Karamell zu einer glatten dickflüssigen Masse verarbeiten. Orangezeste hinzufügen und einrühren. Karamell auf den erkalteten Kuchenboden verteilen. Kuchen ca. 1 Stunde kalt stellen. Ca. 50 gr. dunkle Schokolade schmelzen lassen. Kleine Vierecke ausschneiden und mit dunkler Schokolade verzieren.

mirjam2

Bon appétit!


 

Zitronenquarkauflauf

Liebe M, Lieber F, liebe Frau Pr., lieber Herr P, herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

IMG_1064

Habt ihr auch einen Lieblingskuchen? Bei uns steht der Käsekuchen hoch im Kurs. Da neben Geburtstags TShirt nähen und malen, und Kuchen backen keine Zeit mehr war für ein vernünftiges Abendessen, gibt es heute einen Nachtisch: eine Variante des Käsekuchens.

Für ca. 25 Ramequin Förmchen (8cm Durchmesser)

750 gr Quark (40%) IMG_1081
25 cl Sahne
150 gr Zucker
50 gr Mondamin
3 Eier
Zesten und Saft von 2 Zitronen

Sahne schlagen. Die 3 Eiweiße steif schlagen. Quark mit dem Zucker, den 3 Eigelben, dem Mondamin, dem Zesten und dem Zitronensaft verrühren. Sahne und Eischnee vorsichtig unterrühren. Masse in die Förmchen füllen und bei 180 grad ca. 30 min backen. Kalt geniessen

IMG_1068IMG_1068 (2)

Bon Appétit!