Thunfischeier

Es ist selten, dass es bei uns ein „Abendbrot“ gibt. Aber manchmal freuen wir uns auch auf eine schöne Käseplatte mit einem leckeren Baguette und ein paar reife Abate Birnen! Und dann mache ich gerne diese gefüllten Eier dazu. Es  ist wieder was für die leeren Kühlschrank Tage. Auf einem Partybuffet sind sie auch willkommen ;-).

IMG_6233

6 Eier
2 Dosen Thunfisch im eigenen Saft
3 EL Sonnenblumenöl
Salz, Pfeffer
ggfs Kapern

 

 

 

Eier hartkochen. In der Mitte durchschneiden und das Eigelb vorsichtig rausnehmen. Eigelb in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken, das Öl nach und nach hinzufügen undmnit dem Ei vermischen. Thunfisch dazu geben und untermischen. Mit wenig Salz und viel Pfeffer würzen, nach Geschmack kleine Kapern untermischen.

Die Eiweisse mit der Masse füllen und mit Kapern dekorieren.

IMG_6236

Bon appétit!


Werbeanzeigen

Brick

Heute Abend ein Blitzpost für ein sehr schnell zubereitetes Abendessen. Brick ist ein hauchdünner Fladen aus Weizen. Die Bricks kommen in der nordafrikanischen Küche vor. Sie werden meistens mit Ei, Ei und Kartoffeln, Thunfisch oder Hackfleisch gefüllt und dann frittiert. Ich kaufe meine immer im Supermarkt in Frankreich wenn wir da sind, aber man findet sie auch hier.

Zusammen mit einem Salat serviert, hat man ganz schnell ein leckeres Essen auf dem Teller!

Pro Pers. 1 oder 2  Eier IMG_4772
1 Packung Brickteig
Salz
Pfeffer
Sonnenblumenöl
1 Kopfsalat

Ca. 0,5 bis 1 cm Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen (sobald ein reingeworfenes Tröpfchen Wasser knistert, ist das Öl heiss genug). Ein Brick von dem Trennpapier lösen, auf einen Teller legen, ein Ei drübergeben mit Salz und Pfeffer würzen und den Teig so wie auf den Bildern falten. Brick in die Pfanne geben und ca. eine Minute von jeder Seite frittieren. Sofort mit dem Salat servieren (für die Vinaigrette Soße: 2 EL Dijon Senf, 1 EL Himbeeressig, 3 EL Olivenöl in dieser Reihenfolge vermischen.)

hmmm, wenn ich die Bilder sehe, könne ich glatt noch eins essen!!!

IMG_4788

Bon appétit!


Grüne Suppe aus dem Garten und „Oeufs cocotte“

Für die, die Radieschen im Garten haben oder die, wie ich, gestern die Blätter der Radieschen aufbewahrt haben! Dazu kommt Sauerampfer, dieser lässt sich prima und absolut ohne Pflege im Topf kultivieren!

Dazu gab es „oeufs cocotte“, das sind im Ofen gebackene Eier… Für alle die gerne Eier essen ein Gedicht!!! „Mama, die Eier waren sehr sehr sehr lecker“, was so viel heisst wie, ein drittes würde ich gerne noch essen :-). Probiert es unbedingt aus, es geht ratz fatz und ist soooo lecker!

Für die Suppe

das Grüne von 2 Bund Radieschen IMG_2125
2 bis 3 Handvoll Sauerampfer
2 Frühlingszwiebeln
1 Würfel Gemüsebrühe
ca. 15 cl Sahne
1 Stückchen Butter

Für die Eier

6 Eier IMG_2174
1 Becher Crème fraîche (200 gr)
Ein paar Stücken Blauschimmelkäse oder geriebenen Greyerzer oder Gouda
Salz und Pfeffer

Suppe:
das Gemüse waschen. Die Frühlingszwiebeln klein schneiden und in Butter kurz anschwitzen. Radieschenblätter und Sauerampfer dazugeben und „zusammenfallen lassen“. Ca. einen halben Liter heisses Wasser und den Brühwürfel dazugeben und 10 min köcheln lassen. Nach dieser Zeit, die Suppe pürieren. Falls sie zu flüssig ist, einkochen lassen. Mit Sahne servieren.

Eier:

Ofenfeste Förmchen mit Butter einfetten. Ein Ei in jedes Förmchen geben, leicht salzen und reichlich pfeffern. 1 Esslöffel Crème fraîche dazu geben und entweder mit dem geriebenen Käse oder je Förmchen 2 Würfel Blauschimmelkäse enden.

Die Eier 9 Minuten bei 180 grad backen (9 min  ist für Eier der Grösse L, wenn ihr unsicher seid, einfach reinstechen, das Eiweiß sollte fest sein). Mit Brot servieren.

IMG_2187

IMG_2190

Bon appétit!