Cremiger Rote Beete Risotto/ Risotto crémeux à la betterave

Doch doch, es gibt mich noch ;-). Irgendwie war der Sommer zu schön und ich hatte keine Lust an den Rechner zu gehen… Trotzdem habe ich weiter fleißig Ideen für den Blog gesammelt und ausprobiert. Wann ich die Idee zu diesem Rote Beete Risotto weiß ich nicht mehr. Schon erstaunlich, dass ich an rote Beete überhaupt denke (sie gehört nicht zu meinen Lieblingsgemüsen!). Aber ich probiere es immer wieder, im Winter hat man Kohl und co. schnell satt und freut sich über ein wenig Abwechslung. Tja, und was soll ich sagen? Diesmal habe ich für mich die perfekte Art gefunden rote Beete zuzubereiten! Ich bin auf eure Meinung gespannt!

Si si si, je suis toujours là! L’été a été trop beau, je n’avais pas envie de me mettre à l’ordi…Mais bien sûr, la cuisine n’est pas restée froide et j’ai récolté et testé de nombreuses nouvelles idées. Je ne sais plus quand j’ai eu l‘ idée de ce risotto à la betterave, surtout que la betterave n’est vraiment pas un de mes légumes préférés. Mais bon, j’essaie de la cuisiner de temps en temps pour varier des choux et poireaux en hiver. Et je dois dire que cette fois, j’ai trouvé une facon idéale de la manger! Essayez et dites moi ce que vous en pensez!

320 gr Risottoreis 320 gr de riz à risottoP1180354
ca. 1,2 Kg Rote Beete 1,2 Kg de betteraves
3 Stangen Sellerie 3 branches de célerie
3 Lorbeerblätter 3 feuilles de laurier
2 TL Grobsalz 2 cc de gros sel
4 Süsskartoffeln 4 papates douces
Olivenöl huile d’olive
scharfe Paprika (gerne geräuchert für wen mag bzw. hat) paprika piquant (fumé pour ce qui ont et qui aiment)
3 Knoblauchzehen 3 gousses d’ail
3 mittelgroße Zwiebeln 3 oignons de taille moyenne
12 cl trockener Weißwein 12 cl de vin blanc sec
Schwarzer Pfeffer Poivre noir
3 kleine frische Ziegenkäse (ca. 180 gr.) 3 petits fromages de chèvre frais (env. 180 gr.)

Süsskartoffeln schälen und in dünnen Scheiben schneiden. Mit Olivenöl, Salz und geräucherter scharfer Paprika vermischen, auf ein Backblech verteilen und bei Umluft und 170 Grad ca. 40 min backen. Rote Beete schälen und in Würfeln schneiden. Selleriestangen in ca. 2 cm Stücke schneiden. In einen Topf mit 1,2 Liter Wasser, die Lorbeerblätter und 2 TL Grobsalz geben und kochen bis sie weich sind. Pürieren und beiseite stellen.

Eplucher les papates douces, les couper en tranches fines. Les mélanger avec le paprika, du sel et de l’huile d’olive et les étaler sur la plaque du four, faire cuire en. 40 min à 170 et chaleur tournante. Eplucher et couper en dés les betteraves. Couper le céleri en troncon de 2 à 3 cm. Faire cuire la betterave et le céleri avec 1,2 L d’eau, le gros sel et le laurier. Une fois cuit, passer au mixeur et mettre de côté.

Zwiebeln fein schneiden. 3 EL Olivenöl in eine grosse tiefe Pfanne geben und erhitzen. Die Zwiebeln darin andünsten. Wenn diese glasig sind, den Reis und den gepressten Knoblauch dazugeben und kurz „anbraten“. Wein und schwarzen Pfeffer hinzufügen und umrühren bis die Flüssigkeit weg ist. Die rote Beete „Suppe“ nach und nach hinzufügen um immer wieder umrühren damit nichts ansetzt. Nach ca. 35 Min müsste der Reis gar sein und die Suppe komplett weg. Käse klein schneiden und unterrühren. Sofort mit den Chips aus Süsskartoffeln servieren.

Faire chauffer 3 càs d’huile d’olive dans une grande poêle profonde et y faire revenir les oignons sans les faire brunir. Ajouter le riz et faire revenir une minute. Ajouter le vin blanc, l’ail écrasé et du poivre noir fraîchement moulu et remuer jusqu’à ce que le tout soit sec. Incorporer louche après louche la soupe de betterave et remuer régulièrement. Après env. 35 min. le riz doit être cuit et toute la soupe absorbée. Incorporer le fromage, bien remuer jusqu´à ce qu’il soit fondu. Servir le risotto avec les chips de patates douces.

Riotto betterave

Werbeanzeigen

Cremiger Fenchel Risotto

Es ist zwar ein bißchen früh für den heimischen Fenchel, aber langsam brauchen wir ja Abwechslung vom Wintergemüse ;-). Also hatte ich Fenchel heute da. Und da Risotto in allen möglichen Varianten bei uns immer sehr gut ankommt, war klar dass ich heute eine Fenchel Version ausprobiere! Und er war ratzfatz alle… 1,5 Teller für jeden von uns 5 haben die unteren Mengenangaben ergeben, fast ein bißchen zu wenig ;-). Mit einem Stück gebratenem Fisch wäre das Abendessen perfekt gewesen!

300 gr Risotto Reis P1110334
ca. 800 ml Gemüse oder Kräuter Brühe *
ca. 1,2 Kg Fenchel
1 unbehandelte Zitrone
1 Bund Frühlingszwiebeln
ca. 150 Ziegenfrischkäse
2 Knoblauchzehen
Salz und frisch gemahlenem Pfeffer
ca. 40 gr Butter

* um von der klassischen Gemüsebrühe ein wenig abzuwechseln, bringe ich gerne Kräuterbrühwürfeln aus Frankreich mit. Es gibt verschiedene Varianten, hier zeige ich euch eine.  Sie sind ganz praktisch wenn man weder das Gemüse/die Kräuter noch die Zeit hat eine Brühe selber zuzubereiten.

P1110340

Butter in einer großen tiefen Pfanne schmelzen lassen. Klein geschnittene Frühlingszwiebeln darin glasig dünsten. Fenchelknollen vierteln und in dünne Scheiben schneiden, in die Pfanne geben und ca. 5 min andünsten. Reis, Knoblauch und Zeste der Zitrone dazugeben und unterrühren. Mit reichlich Pfeffer würzen.

Brühe nach und nach hinzufügen und kurz unterrühren (zwischen den Brühezugaben soll die Pfanne zugedeckt bleiben). Wenn der Reis gar und die Flüssigkeit verschwunden ist (nach ca. 30 Min), den Ziegenkäse untermischen. So servieren oder als Beilage zum Fisch!

Fenchelrisotto

Bon appétit!


Wirsing Risotto aus dem Ofen

Also kein echter Risotto, klar! Aber eine wunderbare Art, Wirsing zuzubereiten. Schon beim Vermischen der Zutaten lief mir das Wasser im Munde zusammen! Und wir wurden nicht enttäuscht :-). Ich habe Bratwürste untergemischt, aber diese könnten für ein vegetarisches Gericht auch weggelassen werden.

Für 7 Pers.

1 Wirsing p1080096
5 Bratwürste
250 gr Risotto Reis
1 Bund glatte Petersilie
1 Ei
2 Zwiebeln
2 bis 3 Knoblauchzehen
15 cl Weißwein
150 gr Parmesan
Grobsalz
Salz, Pfeffer, Olivenöl

Olivenöl in einem Topf erhitzen und klein geschnittene Zwiebeln darin andünsten. Reis hinzufügen und kurz anbraten. Weißwein hineinrühren. Wenn dieser weg ist, 75 cl Wasser und 2 TL Grobsalz dazugeben und bei geschlossenem Deckel ca. 20 Min köcheln lassen.

Wirsing Blätter komplett auseinander nehmen und Strunk entfernen. Wasser in einem großen Topf mit 1 EL Grobsalz zum Kochen bringen, Wirsing hineingeben und ca. 10 bis 15 Min. gar kochen. Wirsing abtropfen, die großen dunkelgrünen Blätter (ca. 6 Stück) beiseite tun und die restlichen klein schneiden.

Würstchenhäute entfernen und Füllung in eine große Schüssel geben. Gehackte Petersilie, gepresster Knoblauch, geriebener Parmesan, das Ei, den gekochten Reis und den gehackten Wirsing zu den Würstchen geben und gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Ein wenig Olivenöl in eine Ofenform geben und verteilen. Die Hälfte der Wirsingblätter hineinlegen, Reismischung darüber geben und mit den letzten Blättern bedecken. Ein wenig Olivenöl auf den „Blätterdeckel“ geben und Form in den vorgeheizten Backofen für ca. 30 Min geben.

Die oberen Blätter (auf dem Bild nicht mehr zu sehen… ) werden schön knusprig, so was wie Wirsingchips, total lecker!

wirsingrisotto

Bon appétit!

Dinkel Risotto mit Zucchini und Pistou

Oder eine körnige Alternative zum klassischen Risotto. Die Dinkelkörner behalten trotz langer Garzeit ihren Biss und bringen dem Risotto eine leicht nussige Note. Wir fanden es alle sehr lecker, es werden sicher weitere Varianten folgen!

300 gr Dinkel P1060913
800 ml Gemüsebrühe
15 cl Weißwein
ca. 800 gr kleine Zucchini
2 rote Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
ca. 70 gr Parmesan frisch gerieben
2 Handvoll Basilikumblätter
Olivenöl
Salz und Pfeffer

Dinkel über Nacht im Wasser einweichen. Pistou vorbereiten: Basilikum, Parmesan, 4 EL Olivenöl und eine gepresste Knoblauchzehe zu einer Paste mixen und beiseite stellen. Zucchini der Länge nach in dünne Scheiben schneiden (ich habe ein Teil mit dem Schälmesser und ein Teil mit dem Messer geschnitten und 2 verschiedene Dicke zu erhalten) und ebenfalls beiseite legen.

Zwiebel in dünne Ringe schneiden und in Olivenöl glasig dünsten. Abgetropften Dinkel hinzufügen und 2/3 Minuten „anbraten“. Mit dem Wein ablöschen. Wenn dieser komplett verdunstet ist, 650 ml von der Brühe und eine gepresste Knoblauchzehe in die Pfanne geben, mit Pfeffer würzen, umrühren und bei geschlossenem Deckel ca. 45 min köcheln lassen. Wenn die Brühe komplett weg ist, die restliche Brühe zusammen mit den Zucchini Streifen hinzufügen und weitere 10 Minuten kochen. Wenn die Zucchini gar sind, Pistou untermischen. Mit Parmesan Scheibchen servieren.

Dinkelrisotto

 Bon appétit!


Weizen wie ein Risotto und geschmorte Spitzpaprika

Bei einem meiner letzten Besuchen im türkischen Supermarkt, habe ich geschälten Weizen mitgenommen. Ich hatte eigentlich vor meine eigene Getreide Mischung für Minestrone zu machen. Da ich aber heute eine Beilage zu meinen Paprika brauchte, habe ich versucht den Weizen wie ein Risotto vorzubereiten. Ja! Das ging prima und schmeckte hervorragend!

Sowohl der Weizen Risotto als auch die geschmorten Paprika eignen sich übrigens perfekt als Beilage zum gegrillten Fisch oder Fleisch (für wenn es endlich mal wieder aufhört zu regnen ;-)).

ca. 800 gr gemischte Spitzpaprika
3 Knoblauchzehen
2 TL Grobsalz
Olivenöl, Pfeffer

450 gr geschälter Weizen, 1 Stunde im Wasser eingeweicht P1040933
3 Zucchini
5 Schalotten
3 Knoblauchzehen
1 Würfel Gemüsebrühe
2 Lorbeerblätter

Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, Paprika reinlegen und von allen Seiten anbraten (Ein Spritzschutz ist empfehlenswert!). Grobsalz, Pfeffer und die 3 gepressten Knoblauchzehen dazu geben und bei geschlossenem Deckel ca. 30 min schmoren lassen.

 

1,3 L Wasser mit dem Brühwürfel, den grob geschnittenen Zucchini, den Lorbeerblättern und dem gepressten Knoblauch in einen Topf geben und zum kochen bringen. Wenn die Zucchini gar sind, Lorbeerblätter entfernen und den Rest pürieren, ggfs nachsalzen. Topf beiseite stellen. Schalotten klein schneiden und in Olivenöl andünsten. Wenn sie glasig sind, abgetropften Weizen dazu geben und kurz anbraten. Dann, wie bei einem Risotto, Brühe nach und nach hinzufügen, einrühren und köcheln lassen. Mit den geschmorten Paprika servieren!

Weizenrisotto

Bon appétit!

 

 

Grüner Spargel Risotto

Das Wochende wird kühl… Ideal um den grünen Spargel zum Risotto zu verarbeiten!

ca. 300 Gr Risotto Reis P1040373
1 Kg grüner Spargel
3 Knoblauchzehen
1,5 L Gemüsebrühe
1 Bund Frühlingszwiebeln
10 cl Weißwein
100 gr Parmesan
Olivenöl, Salz und Pfeffer

Ggfs holzige Enden des Spargels abschneiden. Oberer Drittel der Spargelstangen (mit dem Kopf) abschneiden und beiseite legen. Restliche 2 Drittel halbieren. 1,5 Liter Wasser in einem Topf zum kochen bringen. Frühlingszwiebeln klein schneiden und in Olivenöl andünsten. Reis in die Pfanne geben und mit den Frühlingszwiebeln ca. 1 Min „anbraten“. Mit dem Weißwein löschen.

Gepressten Knoblauch und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer hinzufügen. Wenn der Wein Komplett weg ist, „Spargelsuppe“ nach und nach hinzufügen und umrühren. Wenn ca. nur noch 300 cl Spargelsuppe übrig ist, Spargelspitzen in die Suppe geben. Den geriebenen Parmesan zu dem Risotto geben und umrühren. Restliche Spargelsuppe hinzufügen, umrühren und servieren sobald die Flüssigkeit komplett weg ist und die Spitzen gar sind!

SpargelRisotto

Bon appétit!


Zitronen Spitzkohl Risotto

Zitronen Risotto ist ein Klassiker, einfach so als schnelles Gericht, oder zum Beispiel als Begleitung zu gegrilltem Fisch. Da ich aber gerne unter der Woche „Komplettgerichte“ vorbereite, wollte ich einen Zitronen/Gemüse Risotto daraus machen. Nahliegend war es, es mit Spitzkohl zu versuchen: ich habe da schon mal Spitzkohl mit Zitrone gekocht und fand das total lecker. Dieser Risotto war ebenfalls ein Erfolg!

300 gr Risotto Reis P1030004
1 Spitzkohl (ca.800 gr)
1 Bund Lauchzwiebeln
1 Bund Petersilie
1 Knoblauchzehe
1 unbehandelte Zitrone
ca. 1,5 L Gemüse Brühe
15 cl Weißwein
ca. 75 gr Parmesan
Butter, ggfs Salz, Pfeffer
Mascarpone

Spitzkohl waschen, klein schneiden und beiseite stellen. Zitroneschale reiben und Zitrone pressen, Zest und Saft bereit halten. Butter in einer großen tiefen Pfanne zerlassen. Lauchzwiebeln klein schneiden und in de Pfanne zum glasig dünsten geben. Reis hinzufügen, umrühren. Mit dem Weißwein ablöschen. Wenn der Wein weg ist, Brühe nach und nach in die Pfanne geben und umrühren. Pfeffer, Zitronensaft und Schale dazugeben und unterühren.

Wenn ca. nur noch 40 bis 50 cl Brühe übrig ist, Spitzkohl, Parmesan und die restliche Brühe zum Reis geben, umrühren und bei geschlossenem Deckel ca. 15 min weitergaren. Kurz vor dem Servieren, fein gehackte Petersilie unterrühren. So schmeckt es schon seeeeehr lecker, aber mit einem Klecks Mascarpone auf dem Teller, ist es einfach köstlich!

risotto

Bon appétit!

 

Wirsing Bratwurst Risotto

Es ist schon eine Weile her, dass ich einen Risotto gemacht habe. Dabei bietet dieses simple Gericht so viele verschiedene Möglichkeiten! Ich habe hier eine winterliche Variante ausprobiert, die uns allen sehr geschmeckt hat:

1 halber Wirsing P1000781
6 Bratwürste
300 gr Risotto Reis
ca. 1,5 L Gemüsebrühe
200 gr Schalotten
2 bis 3 Knoblauchzehen
200 cl Weißwein trocken
Olivenöl, Pfeffer

Wirsing achteln und in kochendem Salzwasser ca. 15 in garen. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und klein geschnittene Schalotten darin glasig dünsten. Schalotten zur Seite schieben und Bratwürste (in ca. 3 cm lange Stücke geschnitten) in die Pfanne geben und anbraten. Wenn sie von allen Seiten bräunlich und gar sind, rausnehmen und zur Seite legen.

Reis in die Pfanne geben und mit den Schalotten vermischen. Wein und gepressten Knoblauch hinzufügen und umrühren, mit schwarzem Pfeffer würzen. Wenn der Wein weg ist, nach und nach die Brühe hinzufügen, ab und zu umrühren damit nichts anbrennt. Wenn der Reis gar ist, den Wirsing und die Würstchen unter den Reis untermischen, ggfs nachsalzen. Sofort mit frisch geriebenem Parmesan servieren.

P1000799

Bon appétit!


Artischocken Risotto

oh je… 3 Wochen ist es her seit dem letzten Post…nicht daß ich in der Zeit nicht gekocht hätte, im Gegenteil, meine Kamera ist ja voll mit Bildern! Aber irgendwie waren die Abende voll mit anderen Tätigkeiten als dem Schreiben und dann kam eine schöne Woche Urlaub in Italien.

A propos Urlaub; ich habe schon mal geschrieben, dass in unserer Familie selten jemand aus einem Urlaub ohne Mitbringsel für die Küche zurück kommet…Dieses Mal habe ich ein paar neue Ideen und natürlich auch einige Zutaten in den Koffer gepackt! Diese leckeren kleinen violetten Artischoken die man quasi ganz essen kann, gehören unter anderem dazu. Es ist nicht so ganz einfach sie zu finden, aber wir haben sie hier zu Lande schon mal im türkischen Supermarkt gefunden. Und falls jemand demnächst in Italien oder Süd Frankreich ist, dann unbedingt mitbringen, dieser Risotto war fantastisch!

4 bis 5 kleine Artischocken IMG_4732
300 gr Arborio Reis
4 Schalotten
2 Knoblauchzehen
2 Lorbeerblätter
1 Glas Weißwein
1 Liter Gemüsebrühe
3 EL Olivenöl
1 Stückchen Butter
100 gr Taleggio (Italienischer Weichkäse)

Äussere feste Blätter der Artischocke entfernen. Artischocken Spitzen schräg wegschneiden, Artischocken achteln und die Härchen  rausschneiden. 2 Schalotten klein schneiden, Butter in einem Zopf schmelzen lassen und Schalotte darin glasig dünsten. Artischocken dazugeben und ca. 5 min anbraten. Gemüsebrühe, gepressten Knoblauch und Lorbeerblätter hinzufügen und köcheln lassen.

In einer großen Pfanne, die 2 restlichen Schalotten in Olivenöl glasig dünsten, Reis dazugeben und kurz „trocken“ anbraten, Wein hinzufügen und einrühren. Dann, nach und nach die Brühe aus dem Artischockentopf hineingeben. Wenn die Brühe aufgebraucht ist, die Artischocken in die Pfanne geben und vorsichtig umrühren. Dann Stückchen vom Taleggio und Pfeffer über den Risotto verteilen und gleich servieren.

An dieser Stelle muss ich ein wenig Werbung für den Wein aus meinem Dorf machen, ich weiss, dass einige Leser dran kommen ;-). Er hat nämlich hervorragend zu den Artischoken geschmeckt: „Le Sieur d’Eguilles“ in Weiss!

IMG_4769

IMG_4762

Bon appétit!


Risotto mit grünem Spargel und Stielmus

Risotto kann man wirklich zu jeder Jahreszeit essen, heute eine Frühlingshafte Variante mit grünem Spargel und Stielmus. Hier wird ein Teil des Spargels gekocht, püriert und unter den Reis gemischt, so kriegt man auch schwierige Kinder zum Gemüseessen ;-).

ca. 300 gr Risotto Reis (Arborio) IMG_2383
1 Kg grüner Spargel
1/2 Bund Stielmus
5 Schalotten
15 bis 20 cl trockener Weisswein
3/4 Liter Gemüsebrühe
2 Knoblauchzehen

Zum servieren Olivenöl und Parmesan

Den Stielmus waschen und klein hacken, beiseite stellen. Die holzigen Enden vom Spargel abschneiden und wegwerfen (ca. 1 cm). Die Köpfe abschneiden und 5 min blanchieren, abtropfen und zur Seite legen. Den restlichen Spargel in ca. 5 cm langen Stückchen schneiden und ca. 15 min in der Gemüsebrühe garen. Wenn er weich ist, pürieren, ggfs nachsalzen.

Die Schalotten klein schneiden und in einer großen tiefen Pfanne in Butter glasig dünsten, den Reis dazugeben und 2 min unter Rühren „anbraten“. Den Wein dazugeben und weiterrühren bis er komplett weg ist. Knoblauch pressen und unterrühren, Pfeffer dazu geben. Den pürierten Spargel nach und nach in die Pfanne geben und kurz umrühren. Wenn der Reis gar ist, die Spargelköpfe unterrühren.

Risotto in die Teller verteilen, ein Schuss Olivenöl, dann den geriebenen Parmesan und zuletzt den feingehackten Stielmus dazugeben.

IMG_2415

Bon appétit!