Zucchini-Möhren Mini Quiche

Wie versprochen, zeige ich euch ein paar Rezepte die ich für die letzten zwei Buffets gekocht habe. Leider gibt es nur verwackelte Bilder von dem Abendbuffet mit den Miniquiches…schade, sah eigentlich ganz schön aus! Alle Salate habe ich in kleine Gläschen, das Fleisch, ein kalter Schweinebraten und ein Roastbeef schön auf Teller, und die Ratatouille in gebackene Törtchenböden eingerichtet. Dazu gab es noch zwei Olivenkuchen und ein paar Häppchen, und natürlich auch diese Miniquiches.

Für 1 Blech mit 12 Muffinform (ca. 6 cm Durchmesser)

Teig:

200 gr Mehl
100 gr Butter  20131109_142906
50 gr Parmesan (optional)
5 cl lauwarmes Wasser

Füllung

3 mittelgroße Zucchini
4  bis 5 Möhren
1 Ziegenfrischkäse (Pyramide)
10 cl Sahne
3 Eier

Mehl in die Küchenmaschine geben, kalte Butter in Stückchen schneiden und zum Mehl geben, rühren bis eine sandige Konsistenz erreicht ist. Geriebenen Parmesan dazu geben und weiterrühren (falls kein Parmesan verwendet wird, leicht salzen). Auf einmal das Wasser hinzufügen und rühren bis eine „Kugel“ entstanden ist. In Klarsichtfolie einwickeln und für mindestens eine halbe Stunde kalt stellen.

Den Teig ausrollen und Kreise ausschneiden (ca. 1 bis 1,5 cm größer als die Muffinform), in das Muffinblech legen.

Die Eier schlagen, Ziegenfrischkäse und Sahne dazugeben und cremig rühren. Mit Pfeffer würzen.

Die Zucchini und die Möhren entweder mit einem Messer oder mit dem Sparschäler (vielleicht gibt es andere Geräte? Hat jemand einen Tipp?) in dünne Scheiben schneiden. Eine Möhrenscheibe zusammenrollen, eine Zucchinischeibe um die Möhre rollen, und noch eine Möhre um die beiden rollen, diese Rolle gut halten und in einen ausgelegten Quicheboden legen und leicht andrücken damit sie nicht zu sehr aufgeht. Das gleiche 11 Mal wiederholen und die Eier/Käse/Sahne Mischung darübergeben. Bei 180 grad im vorgeheitztem Backofen ca. 25 min backen.

 

20131109_155522

 

Bon appétit!

Werbeanzeigen

Schnelle grüne Quiche

Heute hat der Blogbeitrag für „Pain d’épices créatif“ ein bißchen länger gedauert, deshalb musste ein schnell zuzubereitendes Abendessen her! Aus dem Gemüse im Kühlschrank und dem Blätterteig der für alle Fälle immer dabei sein muss, habe ich eine schnelle Quiche vorbereitet:

1 Blätterteig IMG_2478
1 Broccoli (ca. 400 gr)
1 grosse Zucchini (wobei 2 kleinere immer besser sind ;-))1 halber Bund Stielmus
100 gr Bergkäse
3 Eier
200 gr Schmand
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Gemüse grob schneiden, in kochendem gesalzenem Wasser 5 min blanchieren, gut abtropfen. Eier schlagen, Schmand und geriebenen Käse dazu geben und umrühren, mit Pfeffer und Muskatnuss würzen. Teig in eine Tarteform auslegen, gut abgetropftes Gemüse darauf verteilen. Eier/Schmand/Käse Mischung darüber gießen und im vorgeheiztem Backofen (Umluft) bei 180 gr ca 35 min backen.

IMG_2493

Bon appétit!


Broccoli Ziegenkäse Quiche

Ich werde sicherlich öfters Quiche Rezepte schreiben. Ich finde, zusammen mit einem Salat, oder wie bei uns vorgestern mit einer Suppe als Vorspeise, hat man eine komplette Mahlzeit mit vielen Variationsmöglichkeiten.

Für den Teig, siehe Rezept da.

Füllung:
1 Broccoli (ca. 400 gr) IMG_1207
1 Becher Schmand
1/2 Becher Sahne
200 gr Ziegenkäse
3 Eier
wenig Salz, Pfeffer

Strunk vom Broccoli klein schneiden, „Röschen“ auseinander nehmen, blanchieren (in salziges kochendes Wasser 10 min garen) und gut abtropfen lassen.  Den Ziegenkäse in Stückchen schneiden. Den Teig ausrollen.

Die 3 Eier schlagen, Sahne, Schmand, Käse, Salz und Pfeffer dazu geben und gut vermischen. Broccoli auf den ausgerollten Teig verteilen, Sahne/Eier… Mischung darüber geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 grad ca. 35 backen.

Die Suppe davor war ein Topinambur Velouté, phantastisch! Darüber schreibe ich ein nächstes Mal 😉

IMG_1228

Bon appétit!


Mangold Käse Quiche

hier eine „gemüsige“ Variante der beliebten Quiche! Ich habe heute den Teig selber gemacht, er lässt sich aber gut durch einen fertig ausgerollten Blätterteig vom Supermarkt ersetzen! Für 5 Personen, noch einen Salat dazu servieren, z. B. Möhrensalat (Soße: Saft einer Orange, 1 EL Dijon Senf, 1 TL Honig, Olivenöl, mindestens eine Halbe Stunde ziehen lassen)

Für den Teig: 250 gr Mehl, 125 gr Butter, 1 Messerspitze Salz, 7 cl lauwarmes Wasser
Für die Füllung: 1 Mangold (ca. 400 gr), 200 ml Sahne, 150 ml Milch, 100 gr Bergkäse, 3 Eier, Muskatnuß, Salz und PfefferIMG_0942

Teig: Mehl in die Küchenmaschine geben, die kalte Butter in kleinen Scheiben schneiden und unter ständigem Rühren in das Mehl geben. So lange rühren bis eine sandige Konsistenz erreicht ist, salzen und auf einmal das lauwarme Wasser dazugeben und kurz weiterrühren. Wenn eine Kugel entsteht, diese für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Mangold klein schneiden und ca. 10 min in kochendem Wasser garen (ganz weich muss er nicht sein, er wird im Ofen weiter garen). Abtropfen lassen.
Eier schlagen, Sahne, Milch, geriebenen Käse, wenig Salz, Pfeffer und Muskat dazugeben und gut vermischen.

IMG_0944                                    IMG_0945

Teig ausrollen und in eine Quicheform geben. Mangold darüberverteilen und mit der Eier/Sahne… Mischung bedecken. ca. 35 min bei 180 grad backen.

IMG_0946

Bon appétit!