Salmorejo

Auch wenn wir noch um einiges entfernt von den spanischen Temperaturen sind, möchte ich euch heute mit dieser kalten Suppe nach Spanien mitnehmen! Eine liebe Freundin hat mich gebeten einen (?) Salmorejo für ihr Geburtstagsbuffet vorzubereiten. Das musste ich natürlich vorher testen.

Begeisterung! Ich hätte nicht gedacht, dass so eine einfache Suppe so fantastisch schmecken kann! Gut, ich muss sagen, dass ich das Glück hatte, schöne reife Freilandtomaten zur Verfügung zu haben. Dies ist natürlich entscheidend für so ein Gericht. Also haltet mal Ausschau und wenn ihr leckere Tomaten riecht, nemmt sie mit und probiert den Salmorejo aus, ihr werdet nicht enttäuscht!

für 5 Pers.

ca. 1,2 Kg reife Tomaten P1050677
ca. 200 gr Weißbrot vom Vortag (z.B ein Baguette)
130 ml Olivenöl
2 TL Xeres Essig
1 Knoblauchzehe
Salz
2 Eier
ca. 150 gr Serrano Schinken in Würfeln oder Scheiben

Eier hart kochen. Rinde vom Brot grob entfernen, Brot in Scheiben schneiden, in eine Schüssel geben und mit Wasser bedecken. Tomaten klein schneiden und zusammen mit dem Essig und dem gepressten Knoblauch in eine Schüssel geben und mit dem Stabmixer ganz fein pürieren (oder in den Blender geben).

Brot abtropfen und auspressen, und zusammen mit dem Olivenöl zu den Tomaten geben und weiter mixen bis eine ganz sämige Konsistenz erreicht ist. Diese Suppe ist sehr dickflüssig, fast wie ein Dip. Suppe leicht salzen und für mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Eier schälen und klein schneiden. Suppe in die Schüssel geben, ein wenig Ei und Schinken darüber streuen und sofort servieren.

salmorejo

Bon appétit!


Gefüllte Auberginen, ganz schnell gemacht!

Zur Abwechslung vom Rinder bzw. gemischtem Hack, nehme ich gerne einfach Bratwürstchen zum Gemüse füllen. Vielleicht weil man in Frankreich oft „chair à saucisses“ (also Würstchenfruchtfleisch wörtlich übersetzt ;-)) dafür verwendet? Ich habe euch schon mal ein Rezept mit Paprika hier geschrieben. Heute habe ich die Bratwurst-Füllung mit Auberginen ausprobiert. Fantastisch! Sie brauchen zwar eine Weile im Ofen, dafür werden sie ganz schnell vorbereitet. Dazu reicht man z.B einen Tomatensalat.

Für 6 Pers.

7 Bratwürstchen P1050141
6 kleine bis mittlere Auberginen
200 gr Semmelbrösel
2 mittelgroße Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
Olivenöl, Salz und Pfeffer

Auberginen der Länge nach in 2 schneiden und das Fruchtfleich mit einem kleinen Löffel herausnehmen (dabei ca. 1 cm „Wand“ lassen). Fruchtfleisch in eine Schüssel geben und Auberginenhälfte in eine mit Olivenöl gefettete Ofenform legen und leicht salzen. Zwiebeln grob schneiden und zu dem Auberginenfruchtfleisch geben und pürieren.

Würstchenhaut entfernen und Fleisch zu den pürierten Auberginen geben. Semmelbrösel, Knoblauch, Salz und Pfeffer hinzufügen und das ganze sehr gut vermischen. Auberginenhälfte mit dieser Mischung befüllen. Ein wenig Semmelbrösel und ein Schuss Olivenöl darüber geben und Form in den vorgeheizten Backofen geben. Bei 180 Grad mind. 45 min backen.

Auberginen

Bon appétit!


 

 

Flache Bohnen in frischer Tomatensoße geschmort

Die flachen Bohnen sind wieder da! Wir lieben sie :-). Heute habe ich sie, anstatt sie vorher zu blanchieren, in einer Soße aus frischen Tomaten schmoren lassen, köstlich! Die Bohnen können als Beilage zum Fleisch serviert werden zum Beispiel , sind aber auch eine wunderbare leichte Soße zu Nudeln.

500 gr Flache Bohnen P1050089
700 gr Eier Tomaten
1 Bund Petersilie
4 Schalotten
3 Knoblauchzehen
Olivenöl, Salz und Pfeffer

Bohnenenden entfernen und Bohnen in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Petersilie fein hacken. Schalotten klein schneiden und in Olivenöl glasig dünsten. Tomaten vierteln und in die Pfanne geben, ca. 10 min anbraten. Bohnen, Petersilie und gepressten Knoblauch in die Pfanne geben.

Mit Salz und Pfeffer würzen, ein halbes Glas Wasser hinzufügen, umrühren und bei geschlossenem Deckel ca. 25 min köcheln lassen. Zum Beispiel mit Nudeln servieren.

HaricotsPlats

Bon appétit!

 

Salat von Riesenbohnen

oder Gigantes… wieder ein Mitbringsel aus dem türkischen Supermarkt! Dieses Mal habe ich die Bohnen als Salat verarbeitet, ich finde es ist eine perfekte Beilage zum Grillfleisch. Und am besten macht man ein bißchen mehr um am nächsten Tag ein leckeres Mittagessen zu haben!

500 gr Riesenbohnen P1050045
2 Lorbeerblätter
1 Bund glatte Petersilie
2 Frühlingszwiebeln
Saft einer Zitrone
6 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
Piment d’Espelette  je nach Geschmack

Die Bohnen über Nacht einweichen. Am nächsten Tag in einen Topf mit 2 TL Grobsalz und 2 Lorbeerblätter geben und ca. 45 min kochen. Petersilie und Frühlingszwiebeln klein schneiden. In einer Salatschüssel, das Olivenöl mit dem Zitronensaft, der Petersilie und den Frühlingszwiebeln vermischen.

 

Mit Salz und Pfeffer (und ggfs den Piment d’Espelette) würzen, Bohnen hinzufügen und gut vermischen. Salat am besten ein paar Stunden ziehen lassen vor dem Servieren, z. Beispiel mit gegrillten Lammkoteletts…mmmmiam 😉

GigantesSalat

Bon appétit!


 

Weizen wie ein Risotto und geschmorte Spitzpaprika

Bei einem meiner letzten Besuchen im türkischen Supermarkt, habe ich geschälten Weizen mitgenommen. Ich hatte eigentlich vor meine eigene Getreide Mischung für Minestrone zu machen. Da ich aber heute eine Beilage zu meinen Paprika brauchte, habe ich versucht den Weizen wie ein Risotto vorzubereiten. Ja! Das ging prima und schmeckte hervorragend!

Sowohl der Weizen Risotto als auch die geschmorten Paprika eignen sich übrigens perfekt als Beilage zum gegrillten Fisch oder Fleisch (für wenn es endlich mal wieder aufhört zu regnen ;-)).

ca. 800 gr gemischte Spitzpaprika
3 Knoblauchzehen
2 TL Grobsalz
Olivenöl, Pfeffer

450 gr geschälter Weizen, 1 Stunde im Wasser eingeweicht P1040933
3 Zucchini
5 Schalotten
3 Knoblauchzehen
1 Würfel Gemüsebrühe
2 Lorbeerblätter

Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, Paprika reinlegen und von allen Seiten anbraten (Ein Spritzschutz ist empfehlenswert!). Grobsalz, Pfeffer und die 3 gepressten Knoblauchzehen dazu geben und bei geschlossenem Deckel ca. 30 min schmoren lassen.

 

1,3 L Wasser mit dem Brühwürfel, den grob geschnittenen Zucchini, den Lorbeerblättern und dem gepressten Knoblauch in einen Topf geben und zum kochen bringen. Wenn die Zucchini gar sind, Lorbeerblätter entfernen und den Rest pürieren, ggfs nachsalzen. Topf beiseite stellen. Schalotten klein schneiden und in Olivenöl andünsten. Wenn sie glasig sind, abgetropften Weizen dazu geben und kurz anbraten. Dann, wie bei einem Risotto, Brühe nach und nach hinzufügen, einrühren und köcheln lassen. Mit den geschmorten Paprika servieren!

Weizenrisotto

Bon appétit!