Seelachs Frikadellen

Weil es immer noch nicht einfach, die Kinder für Fisch zu begeistern, mache ich gerne Frikadellen draus. Eine Variante mit Kartoffeln habe ich euch schon mal hier gezeigt. Diesmal hatte ich keine da, deshalb habe ich mir etwas anderes überlegt. Serviert habe ich die Frikadellen mit einem Kräuterquark und einem gemischten Salat : Feldsalat, geriebene Karotten, geriebene rohe rote Beete und geröstete Kürbiskerne. So darf ich Fisch gerne nochmal anbieten wurde mir gesagt ;-).

660 gr Alaska Seelachs P1140652
100 gr Semmelbrösel
3 Eier
1 Bund Petersilie
2 mittelgroße Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
Salz und Pfeffer
Mehl
Sonnenblumenöl

Fisch mit einem großen Messer hacken. Petersilie fein hacken. Zwiebeln grob schneiden, in eine Schüssel geben und mit dem Mixer pürieren.Semmelbrösel, gepressten Knoböauch, Fisch und Petersilie hinzufügen und gut vermischen (auf dem Bild sieht man noch Milch in der Schüssel, die würde ich weglassen, da meine Masse damit zu flüssig wurde und ich sie erstmal „auspressen“ musste).

Eier hinzufügen und ebenfalls gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Fischmasse, Bällchen formen und in Mehl wenden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Frikadellen darin anbraten. Sofort mit Kräuterquark und Salat servieren!

Boulettedepoisson

Bon appétit!

 


 

Werbeanzeigen