Cremiger Fenchel Risotto

Es ist zwar ein bißchen früh für den heimischen Fenchel, aber langsam brauchen wir ja Abwechslung vom Wintergemüse ;-). Also hatte ich Fenchel heute da. Und da Risotto in allen möglichen Varianten bei uns immer sehr gut ankommt, war klar dass ich heute eine Fenchel Version ausprobiere! Und er war ratzfatz alle… 1,5 Teller für jeden von uns 5 haben die unteren Mengenangaben ergeben, fast ein bißchen zu wenig ;-). Mit einem Stück gebratenem Fisch wäre das Abendessen perfekt gewesen!

300 gr Risotto Reis P1110334
ca. 800 ml Gemüse oder Kräuter Brühe *
ca. 1,2 Kg Fenchel
1 unbehandelte Zitrone
1 Bund Frühlingszwiebeln
ca. 150 Ziegenfrischkäse
2 Knoblauchzehen
Salz und frisch gemahlenem Pfeffer
ca. 40 gr Butter

* um von der klassischen Gemüsebrühe ein wenig abzuwechseln, bringe ich gerne Kräuterbrühwürfeln aus Frankreich mit. Es gibt verschiedene Varianten, hier zeige ich euch eine.  Sie sind ganz praktisch wenn man weder das Gemüse/die Kräuter noch die Zeit hat eine Brühe selber zuzubereiten.

P1110340

Butter in einer großen tiefen Pfanne schmelzen lassen. Klein geschnittene Frühlingszwiebeln darin glasig dünsten. Fenchelknollen vierteln und in dünne Scheiben schneiden, in die Pfanne geben und ca. 5 min andünsten. Reis, Knoblauch und Zeste der Zitrone dazugeben und unterrühren. Mit reichlich Pfeffer würzen.

Brühe nach und nach hinzufügen und kurz unterrühren (zwischen den Brühezugaben soll die Pfanne zugedeckt bleiben). Wenn der Reis gar und die Flüssigkeit verschwunden ist (nach ca. 30 Min), den Ziegenkäse untermischen. So servieren oder als Beilage zum Fisch!

Fenchelrisotto

Bon appétit!


Werbeanzeigen

Auberginen Tarte

Wenn der Winter vorbei ist, backe ich gerne Tartes anstatt Quiches. Mein absoluter Sommer Klassiker kennt ihr vielleicht schon: die Sommer Gemüse Tarte auf Tapenadenbett…mmmh! Heute wollte ich für uns (und für euch ;-)) mal etwas anderes ausprobieren. Vielleicht habt ihr ja mitgekriegt, dass Ziegenkäse und schwarze Oliven zu meiner Grundeinkaufsliste gehören. Daher wollte ich diese 2 Zutaten mit Auberginen kombinieren. Es passt hervorragend! Probiert es aus und sagt Bescheid!

2 große Auberginen P1040833
ca. 150 gr Ziegenkäserolle
ca. 100 gr schwarze Oliven entkernt
5 Zweige Bohnenkraut
ein wenig Olivenöl
1 Tarte Boden (siehe da fürs Rezept)Salz und Pfeffer

Teig vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren. Auberginen der Länge nach in 1 cm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Auberginenscheiben mit ein wenig Olivenöl bepinseln, mit Salz und Pfeffer würzen und ca. eine halbe Stunde bei 180 Grad backen. Nach einer Viertelstunde die Scheiben umdrehen. Auberginen aus dem Ofen rausnehmen und beiseite legen.

Ziegenkäse, Oliven und Bohnenkraut grob hacken und vermischen. Mit Pfeffer würzen. Teig ausrollen, in eine Tarte Form legen, mit der Gabel löchern und ca. 10 min bei 200 Grad vorbacken. Auberginen Scheiben auf den Tarte Boden legen, Käse/Oliven Mischung drüber geben und Tarte für eine weitere halbe Stunde in den Ofen geben und bei 180 Grad fertig backen. Tarte warm mit ein paar frischen Basilikumblättern servieren.

Tarte aubergines

Bon appétit!

Filei mit Selleriesoße

Ich liebe es neue Nudelsorten auszuprobieren. Und muss dabei immer an den Spruch einer alten italienischen Freundin denken, vor langer langer Zeit: so nach dem Motto jedem Töpfchen sein Deckelchen verhält sich bei den Nudeln ähnlich. So hieß es bei meiner Freundin; für jede Nudelform gibt es eine passende Soße oder umgekehert.

Aus Italien haben wir unter anderem diese Filei mitgebracht, so was wie ein leicht zusammen gerollter Streifen Teig. Dadurch entsteht ein Leerraum der mit Soße gefüllt werden will! Da ich noch eine Sellerieknolle da hatte, habe ich damit ein Sößchen gemacht. Es war sehr lecker und bringt auch Abwechslung zu den übllichen Sellerierezepten. Probiert es aber auch unbedingt mit hochwertigeren Nudeln, auch wenn der Preis erstmal ein bißchen erschreckend wird, es lohnt sich wirklich!

500 gr Filei IMG_4906
1 Sellerieknolle
15 cl trockener Weißwein
0,4 L heisses Wasser
1 Knoblauchzehe
Blätter bon 1,2 Thymianzweige
200 gr Ziegenkäse (Rolle)
5,6 Stängel Schnittlauch
Olivenöl, Salz und Pfeffer

Sellerie schälen und in kleine Würfel schneiden. Olivenöl in einem Topf erhitzen und Selleriewürfel hineingeben. Ein paar Minuten anbraten. Mit dem Weißwein ablöschen, gepressten Knoblauch, Thymian, Salz und Pfeffer hinzufügen und ein paar Minuten köcheln lassen. Heisses Wasser dazugeben und bei geschlossenem Deckel ca. 30 min köcheln lassen. Nudeln kochen. Ein wenig Olivenöl in eine Auflaufform (am besten angewärmt, z.B auf dem Nudelwassertopf ;-)) geben, gekochte Nudeln reingeben, Sellerie inkl. Soße untermischen.

Der in Würfel geschnittene Ziegenkäse sofort untermischen damit er leicht schmilzt, mit dem Schnittlauch bestreuen und sofort servieren.

IMG_4923

IMG_4930

Bon appétit!


Eine etwas andere Focaccia

Ein wenig anders, da sie mehr einer gedeckten Tarte als einer „echten“ Focaccia ähnelt! Ich glaube diese Focaccia ist so entstanden aus Mangel an Hefe in unserer WG vor ….langer langer Zeit. Der Teig enthält nämlich keine Hefe und ist daher schneller gemacht. Zusammen mit einem Salat, oder mit einem Gaspacho z.B serviert, ein perfektes Abendessen!

Teig:

250 gr Mehl
150 ml Olivenöl   IMG_3402
50 ml kaltes Wasser
1 Teelöffel Salz

Füllung:

600 gr Hüttenkäse
200 gr Ziegenkäse (Rolle)
1 Handvoll SalbeiblätterBunter Pfeffer

Alle Zutaten für den Teig zusammen in die Küchenmaschine geben und durchkneten. Teig mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Nach dieser Zeit 2 Kreise mit dem Durchmesser der Form ausrollen, eins davon ein bißchen größer um den Boden auszulegen.

Für die Füllung, den Ziegenkäse klein schneiden und mit dem Hüttenkäse, dem kleingeschnittenen Salbei und dem bunten Pfeffer vermischen. Füllung auf den Teig legen und mit dem zweiten Teigkreis bedecken. Teigboden und Teigdeckel an den Rändern mit den Fingern zusammendrücken. Deckel mit der Gabel löchern und leicht mit Olivenöl bepinseln. Im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad 30 min backen.

IMG_3415

Salat aus rohen Zucchini

Wir sind wieder da! Natürlich haben wir den letzten Tag in der Provence genutzt und unseren Wocheneinkauf auf dem Markt und im Supermarkt dort erledigt. Heute habe ich die ersten Zutaten verarbeitet: kleine frisch geerntete Zucchini, Lauchzwiebeln und Ziegenkäse („sec“).

Salat für 4 Pers.:

4 bis 5 kleine Zucchini, am besten zwischen 15 und 20 cm lang   IMG_1425
2 kleine trockene Ziegenkäse
2 Frühlingszwiebeln
3 Esslöffel schwarze Oliven
Olivenöl, Salz, Pfeffer, 3 Esslöffel „Velouté de vinaigre aux agrumes“ von Maille, alternativ: 1 Esslöffel Weißwein Essig und 2 Esslöffel Orangensaft

Zucchini raspeln, Lauchzwiebeln und Ziegenkäse klein schneiden/raspeln und zusammen mit den Oliven in eine Salatschüssel geben.

Für die Soße benutze ich gerne den Velouté de vinaigre aux agrumes, diesen kann man auch gut durch Weißweinessig und Orangensaft ersetzen. Zutaten für die Soße mischen, auf die geraspelten Zucchini geben, reichlich pfeffern und leicht salzen. Salat gut vermischen und eine Stunde ziehen lassen. Wir haben dazu Weißbrot und Humus gegessen.

IMG_1436

Bon appétit!


Broccoli Ziegenkäse Quiche

Ich werde sicherlich öfters Quiche Rezepte schreiben. Ich finde, zusammen mit einem Salat, oder wie bei uns vorgestern mit einer Suppe als Vorspeise, hat man eine komplette Mahlzeit mit vielen Variationsmöglichkeiten.

Für den Teig, siehe Rezept da.

Füllung:
1 Broccoli (ca. 400 gr) IMG_1207
1 Becher Schmand
1/2 Becher Sahne
200 gr Ziegenkäse
3 Eier
wenig Salz, Pfeffer

Strunk vom Broccoli klein schneiden, „Röschen“ auseinander nehmen, blanchieren (in salziges kochendes Wasser 10 min garen) und gut abtropfen lassen.  Den Ziegenkäse in Stückchen schneiden. Den Teig ausrollen.

Die 3 Eier schlagen, Sahne, Schmand, Käse, Salz und Pfeffer dazu geben und gut vermischen. Broccoli auf den ausgerollten Teig verteilen, Sahne/Eier… Mischung darüber geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 grad ca. 35 backen.

Die Suppe davor war ein Topinambur Velouté, phantastisch! Darüber schreibe ich ein nächstes Mal 😉

IMG_1228

Bon appétit!


Ziegenkäse-Kräuter Cake

Cake sind einfach Kuchen die in einer Kastenform gebacken werden. Sie können herzhaft oder süß sein. Man kann sie unendlich variieren und zusammen mit einem Salat serviert bilden sie ein perfektes Abendessen. Für eine Party, die Masse einfach in Muffinförmchen backen (Backzeit reduzieren!), sie kommen immer sehr gut an!

Hier eine Variante mit Ziegenkäse und frischen Kräutern:
200 gr MehlIMG_1000
1 halbes Päckchen Backpulver
3 Eier
12 cl Sonnenblumenöl
15 cl Milch
1 Rolle Ziegenkäse (200 gr)
1 Bund Petersilie
1 Bund Schnittlauch
Pfeffer

Käse in Würfeln schneiden (für Muffins, kleinere Würfel), Kräuter fein hacken. Mehl und Backpulver vermischen, in die Küchenmaschine geben. Eier hinzufügen, rühren, nach und nach das Öl und dann die Milch dazugeben. Wenn die Masse glatt ist, Käse, Kräuter und Pfeffer dazugeben und vorsichtig umrühren.

IMG_1007 IMG_1008 IMG_1012IMG_1014

Im vorgeheizten Backofen bei 180 grad ca. 45 min backen. Warm oder kalt servieren. Unser Salat heute dazu: Kopfsalat, Radieschen, Sahne/Joghurt/Schnittlauch Soße.

IMG_1018

Bon appétit!