Blumenkohl Velouté mit Krevetten Topping

Die Suppensaison ist eröffnet! Den Anfang macht diese cremige Blumenkohlsuppe, verfeinert mit gebratenen Krevetten, köstlich :-). Und sehr schnell gemacht!

ca. 1 Kg Blumenkohl p1080356
200 gr Schalotten
25 cl Sahne
Butter
1 Würfel Gemüsebrühe
400 gr TK Krevetten aufgetaut
Knoblauch
Salz, Pfeffer und Piment d’Espelette

Blumenkohl waschen und Röschen auseinander nehmen. Ein Stück Butter in einem großen Topf schmelzen lassen und klein geschnittene Schalotten darin glasig dünsten. Blumenkohlröschen dazugeben und kurz anbraten. 75 cl Wasser und 1,5 Würfel Gemüsebrühe hinzufügen und ca. 25 Min kochen. Suppe pürieren, Sahne hinzufügen, mit Pfeffer würzen und ggfs. naschalzen. Suppe noch ein paar Minuten köcheln lassen.

Währenddessen, Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, gepressten Knoblauch und Krevetten dazugeben und anbraten. Mit Salz und Piment d’Espelette würzen. Suppe in die Schüssel geben, Krevetten darüber verteilen und sofort servieren.

choux-fleur

Bon appétit!


Werbeanzeigen

Wirsing Risotto aus dem Ofen

Also kein echter Risotto, klar! Aber eine wunderbare Art, Wirsing zuzubereiten. Schon beim Vermischen der Zutaten lief mir das Wasser im Munde zusammen! Und wir wurden nicht enttäuscht :-). Ich habe Bratwürste untergemischt, aber diese könnten für ein vegetarisches Gericht auch weggelassen werden.

Für 7 Pers.

1 Wirsing p1080096
5 Bratwürste
250 gr Risotto Reis
1 Bund glatte Petersilie
1 Ei
2 Zwiebeln
2 bis 3 Knoblauchzehen
15 cl Weißwein
150 gr Parmesan
Grobsalz
Salz, Pfeffer, Olivenöl

Olivenöl in einem Topf erhitzen und klein geschnittene Zwiebeln darin andünsten. Reis hinzufügen und kurz anbraten. Weißwein hineinrühren. Wenn dieser weg ist, 75 cl Wasser und 2 TL Grobsalz dazugeben und bei geschlossenem Deckel ca. 20 Min köcheln lassen.

Wirsing Blätter komplett auseinander nehmen und Strunk entfernen. Wasser in einem großen Topf mit 1 EL Grobsalz zum Kochen bringen, Wirsing hineingeben und ca. 10 bis 15 Min. gar kochen. Wirsing abtropfen, die großen dunkelgrünen Blätter (ca. 6 Stück) beiseite tun und die restlichen klein schneiden.

Würstchenhäute entfernen und Füllung in eine große Schüssel geben. Gehackte Petersilie, gepresster Knoblauch, geriebener Parmesan, das Ei, den gekochten Reis und den gehackten Wirsing zu den Würstchen geben und gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Ein wenig Olivenöl in eine Ofenform geben und verteilen. Die Hälfte der Wirsingblätter hineinlegen, Reismischung darüber geben und mit den letzten Blättern bedecken. Ein wenig Olivenöl auf den „Blätterdeckel“ geben und Form in den vorgeheizten Backofen für ca. 30 Min geben.

Die oberen Blätter (auf dem Bild nicht mehr zu sehen… ) werden schön knusprig, so was wie Wirsingchips, total lecker!

wirsingrisotto

Bon appétit!