Kokosreis und Palak Paneer/ Riz à la noix de coco et palak paneer

Ich freue mich immer wenn ich von meinen Lesern höre, sie haben ein Rezept nachgekocht und es hat ihnen geschmeckt. Besonders freue ich mich aber, wenn die Kinder der Leser von den Rezepten begeistert sind. Letzte Woche hörte ich, dass mein Koriander Hühnchen beim Kind sehr gut angekommen sei, so sehr sogar, dass es innerhalb kürzester Zeit zwei Mal gekocht wurde! Ich hatte, als ich das Rezept schrieb, keinen Tipp für den Reis gegeben, und dies wurde vermisst. Das hat mich jetzt motiviert, wieder indisch zu kochen :-). Dazu habe ich palak paneer gemacht (spinat und indischer Frischkäse), ein Rezept dafür hatte ich schon mal gepostet es aber vergessen…Also hier noch mal mit kleinen Veränderungen in den Mengen und Zutaten.

Je me réjouis toujours d’entendre que mes lecteurs ont cuisiné une de mes recettes. Mais quand j’entends en plus qu’elles ont été appréciées des enfants de mes lecteurs, c’est encore mieux! Mon curry de poulet à la coriandre et noix de coco par exemple, a été très apprécié. Quand j’ai écrit la recette (pas encore traduite!), je n’avais pas parlé du riz, ce qu’on m’a demandé ces jours-ci. Cela m’a motivé à rouvrir le placard à épices pour refaire un peu de cuisine indienne! Voilà donc un délicieux riz à la noix de coco accompagné du fameux palak paneer, les épinards au fromage frais indien.

Für den Spinat

ca. 700 gr. frischer Spinat, ca. 400 gr Paneer (indischer Frischkäse), eine kleine Dose gehackte Tomaten (450 ml), 3 mittelgroße Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 1 EL Kreuzkümmelsamen, 1 EL Bockshornkleesamen, 1 EL Ingwerpaste, 1 rote peperoni, Ghee od. sonnenblumenöl

P1150373

Pour les épinards

env. 700 gr d’épinards frais, env. 400 gr de paneer (fromage frais indien) 1 petite boite de tomates concassées (450 ml), 3 oignons de taille moyenne, 2 gousses d’ail, 1 càs de cumin entier, 1 càs de graines de fenugrec, 1 càs de pâte de gingembre, 1 piment rouge frais, ghee ou huile de tournesol

Für den Reis

300 gr Basmati Reis, ca. 150 gr Cashew Nüsse, ca. 100 gr Kokosraspel, 2 TL braune Senfkörner, 1 Zwiebel, 1 EL Knoblauchpaste, 1 EL Ingwerpaste, 6 Kardamon Kapseln,
6 Nelken, 2 Stangen Zimt, 1 EL Grobsalz, Ghee oder Sonnenblumenöl

P1150359

Pour le riz

300 gr de Basmati, 150 gr de noix de cajou, 100 gr de copeaux de noix de coco, 2 càc de graines de moutarde, 1 oignon, 1 càs de purée de gingembre, 1 càs de purée d’ail, 6 graines de cardamone, 6 clous de girofle, 2 batons de canelle, 1 càs de gros sel, ghee ou huile de tournesol

Spinat:

Spinat waschen und in einen grossen Topf mit einem Glas Wasser, 2TL Grobsalz, dem Ingwer und dem klein geschnittenen Peperoni geben und bei geschlossenem Deckel ca. 5 min „zusammenfallen“ lassen. Spinat in eine Schüssel geben, dabei das überschüssige Wasser weggiessen, und mit dem Pürierstab pürieren. 1 EL Ghee in den Topf geben, Kreuzkümmel und Bockshornklee hinzufügen und kurz anbraten. Wenn die Samen anfangen zu platzen, Zwiebeln klein geschnitten dazu geben und glasig dünsten. Tomaten und gepressten Knoblauch hinzufügen und weiter köcheln bis die ganze Flüssigkeit weg ist. Paneer in Würfel geschnitten unterrühren. Den pürierten Spinat hinzufügen, das Ganze umrühren und weitere 10 Min. köcheln lassen. Fertig!

Epinards

Laver les épinards et les déposer dans une grande casserole avec un verre d’eau, 2 càc de gros sel, le gingembre et le piment coupé en lamelles. Faire cuire à couvert env. 5 min. Sortir les épinards de la poele, jeter le surplus d’eau et mixer les épinards. Faire fondre une cuillère à soupe de ghee dans la casserole, y déposer les graines de cumin et de fenugrec et les faire griller une à deux minutes. Ajouter les tomates et l’ail écrasé, faire cuire jusqu’à ce qu’il n’y ait plus de liquide. Ajouter le paneer coupé en dés, remuer et faire cuire une à deux minutes. Ajouter les épinards et continuer la cuisson à couvert env. 10 min. C’est prêt!

Reis

1 EL Ghee in einen Topg geben und schmelzen lassen. Zwiebel fein geschnitten darin glasig dünsten. Kardamon, Nelken, Zimt, Ingwer und Knoblauchpaste hinzufügen und 1 Min. anbraten. Reis hinzufügen, umrühren und eine Minute weiter braten. Mit Wasser bedecken (das Wasser steht 2,5 cm über dem Reis) und 3 TL Grobsalz hinzufügen. Bei geschlossenem Deckel köcheln lassen bis der Reis gar ist und die ganze Flüssigkeit weg ist. Währenddessen, 1 TL Ghee in einer Pfanne erwärmen und die Senfkörner darin anbraten. Grob zermahlene Cashew Kerne und Kokosflocken untermischen und leicht braun werden lassen. Unter den Reis untermischen und gleich servieren.

Riz

Faire fondre une càs de ghee dans une casserole. Y faire revenir l’oignon coupé en rondelle. Une fois qu’il est translucide, ajouter la canelle, les clous de girofle, la cardamone, les purées d’ail et de gingembre et faire dorer une minute. Ajouter le riz, mélanger et faire cuire à sec une minute. Couvrir d’eau (2,5 cm au dessus du niveau du riz) et ajouter 3 càc de gros sel. Faire cuire à couvert jusqu’à ce que le riz ait absorbé tout liquide. Pendant ce temps, faire fondre une càc de ghee dans une poêle, y mettre les graines de moutarde à dorer une à deux minutes. Ajouter les noix de cajou et les copeaux de noix de coco, faire légèrement brunir et mélanger au riz cuit. Servir avec les épinards.

Riz Coco

Bon appétit!

 


 

Werbeanzeigen

Spitzkohl Curry mit oder ohne Garnelen

Wenn es schnell gehen soll und trotzdem ein bißchen indisch schmecken soll, greife ich gern auf Curry Mischungen zurück. Natürlich gibt es Curry Mischung und Curry Mischung… Ich habe von lieben Freunden verschiedene geschenkt bekommen, und einen  sanften Bombay Curry für dieses Gericht benutzt. Es hat hervorragend geschmeckt, den Kindern auch, so ist dieses Gericht fester Bestandteil unserer „es muss mal schnell gehen Menüs“ geworden :-). Ich möchte hier keine Werbung machen, aber auf dem einen Bild, könnt ihr die Gewürze sehen die in der Mischung enthalten sind. Probiert einfach mehrere aus, und nehmt was euch am besten schmeckt, es gibt einige Gewürze Hersteller/Händler die verschiedene Curry Varianten anbieten!

ca. 1 Kg Spitzkohl P1100994
2 mittelgroße Zwiebeln
1 Dose Kokosmilch
3 cm Ingwer
1 EL Curry Mischung
1/2 TL Salz
ca. 300 gr gare Garnelen (optional)
1 EL Ghee

Spitzkohl vierteln, Strunk entfernen und Rest klein schneiden. Zwiebeln ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Ghee in einer großen tiefen Pfanne schmelzen lassen und Zwiebeln darin glasig dünsten. Gepressten Ingwer (ich nutze dafür die Knoblauchpresse, aber Achtung! sie sollte von guter Qualität sein, ich habe dabei mehrere kaputt gemacht 😉 ) hinzufügen und umrühren.

Spitzkohl und Currymischung hinzufügen, umrühren und bei geschlossenem Deckel ca. 25 min köcheln lassen bis der Spizkohl fast gar ist. Salz, Kokosmilch und Garnelen untermischen und weitere 10 min köcheln lassen. Sofort mit z.B Basmati Reis servieren.

SpitzkohlCurry

Bon appétit!


 

Fisch Süßkartoffel Curry

Ich habe ein fantastisches indisches Kochbuch. Jedes Mal wenn ich etwas daraus koche schmeckt es als ob wir gerade in Indien wären, und riecht auch im ganzen Haus so :-). Nur sind die Rezepte meistens sehr aufwendig, es werden mehrere Gewürzmischungen vorbereitet: als Paste, als trockene Mischung…und dann oft mehrmals eingekocht etc…

Für unter der Woche ist es also eher nichts! Aber ich vereinfache und ändere auch gerne die Rezepte, damit wir nicht nur am Wochenende indisch essen können ;-). Dies habe ich auch mit diesem Fischcurry gemacht und wurde nicht enttäuscht, mit „sehr lecker Mama“ (auch von nicht so ganz begeisterte Fisch und Süßkartoffelesser!) bis „extremst lecker“ wurde ich belohnt!

800 gr Fisch Filet (wir hatten 2 schöne Lumbfilets)
3 Süßkartoffeln p1080555
1 kleine Dose Tomaten gehackt
1 kleine Dose Kokosmilch
4 Zwiebeln
Ghee od. Sonnenblumenöl
2 EL Tamarindenpaste
2 TL Kurkuma
1 EL Koriandersamen
1 TL Cayenne Pfeffer
1 bis 2 getrocknete Chilis
1,5 EL Knoblauchpaste
1,5 EL Ingwerpaste
Salz

Tamarindenpaste in eine Schüssel mit ca. 100 ml warmen Wasser geben und leicht zerdrücken, erstmal beiseite legen. Fisch in großen Würfeln schneiden, in eine Schüssel geben, mit Kurkuma und Salz würzen und beiseite legen. Koriandersamen mit dem Mörser grob zermahlen.

Ghee in einer großen Pfanne schmelzen lassen und Zwiebeln klein geschnitten darin glasig dünsten. Ingwer, Knoblauchpaste und den passierten Tamarinensaft dazugeben und 2 Min. köcheln lassen. Tomaten, Koriandersamen, Chili, Cayenne Pfeffer hinzufügen und vermischen. Süßkartoffeln in großen Würfeln geschnitten hinzufügen, ca.250 ml Wasser dazugeben und bei geschlossenem Deckel ca. 25 Min. köcheln lassen.

Kokosmilch unterrühren, ggfs. nachsalzen. Fischstücke dazugeben und 10 bis 15 Min. weiterköcheln lassen (also bis der Fisch gar ist).

fischcurry

Bon appétit!

 

Merken

Fischcurry Küchlein aus dem Glas

Dieses Rezept, vor ein paar Jahren in einer französischen Zeitschrift gefunden, habe ich mal für ein Buffet ausprobiert und fand es richtig lecker! Es ist eine perfekte Möglichkeit Fisch für viele Gäste anzubieten. Die Küchlein werden kalt serviert, somit lassen sie sich prima im Vorraus zubereiten. Diese Mal habe ich für uns das Rezept leicht abgewandelt und den Fisch lauwarm zusammen mit einem Petersilie/Zitronenquark und ein paar Kartoffeln serviert, das war ein schnelles leckeres Abendessen!

700 gr Fischfilets (ich habe TK Kabeljau genommen)
100 gr Currypaste
2 grosse rote Zwiebeln p1070565
2 Knoblauchzehen
4 Eier
200 cl Sahne
Sonnenblumenöl
Salz und Pfeffer

250 gr 40% Quark
200 gr Joghurt
1 halber Bund Petersilie
1 Bio Zitrone
Salz und Pfeffer

Ofen auf 200 Grad vorheitzen. Zwiebeln klein schneiden. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln zusammen mit dem gepressten Knoblauch hineingeben und ca. 10 Min glasig dünsten. Fisch grob hacken. Eier in eine Schüssel geben und schlagen, Sahne und Currypaste hinzufügen und gut vermischen. Zwiebeln und Fisch hinzufügen, mit Salz und Pfeffer leicht würzen und unterrühren. Gläschen mit einem Pinseln einfetten (bei mir 10 Gläschen à 160 ml) und mit dem Fisch befüllen. Gläschen in eine Ofenform stellen und diese mit Wasser befüllen (ca. 3 bis cm hoch). Form in den Ofen schieben und ca. 40 min backen wobei die Temperatur nach 25 Min. auf 180 Grad reduziert wird. Die Zeitangabe gilt für meine hohen Gläschen, für flachere Gefässe müsste sich die Zeit reduzieren! Gläschen aus dem Wasser nehmen und vor dem Servieren erkalten lassen.

In der Zeit, den Quark vorbereiten: Quark und Joghurt in eine Schüssel geben. Zesten der ganzen Zitrone, Saft der halben Zitrone, gehackte Petersilie, Salz und Pfeffer hinzufügen und vermischen. Fisch mit dem Quark und Pellkartoffeln servieren.

currypoisson

Bon appétit!