Wirsing Eintopf

Irgendwie habe ich das Gefühl, wir haben den Herbst übersprungen…Und bei diesen tiefen Temperaturen, koche ich gerne Eintöpfe, sie wärmen, stärken, also bereiten einen richtig auf den Winter vor. Dazu finde ich, der Geruch beim Köcheln auf dem Herd hat ewas heimeliges :-).

Also traf es sich gut, dass wir gerade gestern eine Lieferung an Bio Schweinefleisch aus der quasi Nachbarschaft bekommen haben (Danke ihr Lieben ;-)). Ich habe für meinen Eintopf die Würstchen (Bratwürste) und ein Leiterchen leicht gepökelt (Rippchen) genommen.

4 Bratwürste IMG_4793
1 Rippchen
1 Wirsing
6 Kartoffeln
4 Möhren
3 bis 4 mittel große Zwiebeln
3 Lorbeerblätter
4 bis 6 Nelken
2 EL Gänse oder Schweineschmalz

Schmalz in einem großen Topf zum schmelzen bringen. Die Zwiebeln in zwei schneiden, eine Nelke reinstecken und goldbraun in dem Schmalz anbraten. Möhren schälen, in ca. 4 cm Stücke schneiden und dazu geben, weitere 3, 4 Min anbraten. Die geschälten Kartoffeln, das Rippchen Stück, den Wirsing (in der Mitte schneiden, Strunk rausnehmen und die Hälften vierteln), den Lorbeer und die Würstchen in dieser Reihenfolge in den Topf geben.

1 Liter heisses Wasser darüber giessen (bis ca. zur Hälfte vom Wirsing), mit einem TL Grobsalz und reichlich schwarzem Pfeffer würzen. Bei geschlossenem Deckel ca. 40 min köcheln lassen.

Unsere „kleine Sünde“: wir essen gerne dazu crême fraiche…einfach ein EL davon auf den Wirsing im Teller geben!

IMG_4807

Bon appétit!


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s