Spitzkohl Lauch Hirsotto

Zur Abwechslung zum Risotto, habe ich eine neue eisenhaltige Variante mit Hirse ausprobiert. Leicht süßlich durch den Spizkohl, nussig durch die Hirse und schön herzhaft durch den Taleggio, ein leckerer italinischer weichkäse, hat uns das neue Hirsotto sehr gut gefallen!

300 gr Hirse P1000986
3 Lauchstangen
1 halber Spitzkohl
200 bis 250 gr Taleggio
15 cl Weißwein
ca. 750 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
ein wenig Butter
Petersilie

Lauch  putzen und in ca. 1 cm Scheiben schneiden. Butter in einem großen Topf schmelzen lassen und den Lauch ca. 10 Min andünsten. Hirse gründlich waschen, abtropfen und in den Topf zum Lauch geben und unterrühren. Weißwein hinzufügen und einrühren. Wenn der Wein komplett weg ist, ca. 50 cl von der Brühe in die Pfanne geben, einrühren und bei geschlossenem Deckel ca. 15 Min garen.

Spitzkohl in feinen Streifen schneiden und mit der restlichen Gemüsebrühe in die Pfanne geben und weitere 10 bis 15 Min garen. Reichlich pfeffern, Taleggio in Stückchen schneiden, in die Pfanne geben und untermischen. Mit Petersilie bestreuen und sofort servieren!

P1010003

Bon appétit!


Werbeanzeigen

Hirse Fenchel Salat

Mit Käse und Rosinen hat dieser Salat für mich einen kleinen Herbst Geschmack…Aber ich hatte mal Lust auf ein bißchen Abwechslung, so lecker Tomaten, Zucchini und Auberginen schmecken, muss auch im Sommer mal was anderes auf den Teller!

Für 4 Pers.

ca. 150 gr Hirse IMG_3421
2 Fenchelknollen
80 gr Pecorino
2 Handvoll Pistazien
2 Handvoll Rosinen
1 Orange od. 6 EL O-Saft
3 EL Zitronensaft
4 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Hirse kochen und abkühlen lassen. Pistazien schälen, anrösten und mit dem Mörser grob zerstößeln. Fenchelknollen in ganz dünne Scheiben schneiden. Pecorino mit einem Käsehobel ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.

Olivenöl, Zitronensaft, Orangensaft, Salz und Pfeffer in die Salatschüssel geben und gut verrühren. Hirse dazu geben und gut vermischen. Fenchel, Rosinen und Pistazien hinzufügen und untermischen. MIt den Pecorino Stückchen servieren.

IMG_3440

Bon appétit!


Hirse-Lauch Auflauf

nichts weltbewegendes werdet ihr sagen. Genau darum soll es in diesem Blog gehen!

So oft höre ich: „kochen Abends unter der Woche schaffe ich nicht“, „wie? ihr esst zwei Mal warm!“ (dieses „warmessen“ war mir echt ein Rätsel als ich nach Deutschland kam), oder ganz einfach „keine Ahnung was ich heute kochen soll?“. Deshalb möchte ich hier versuchen ein paar Anregungen zu geben, wie man schnelle, einfache, saisonale und abwechslungsreiche Gerichte für jeden Tag zaubern kann.

Wenn nichts anderes steht, reichen die Proportionen für eine 5 köpfige Familie!

Heute gibt es Hirse-Lauch Auflauf (eher für 6 Pers.)IMG_0886

ca. 250 gr Hirse
4 grosse Porree Stangen (welche aussuchen bei denen so viel weiß wie möglich dabei ist)
1 Packung Ricotta (250 gr), ca. 150 gr Parmesan, Olivenöl, Salz und Pfeffer

Lauchenden entfernen, die festen grünen Blättern schräg abschneiden (in der Mitte sind die weicheren), die Stangen in der Mitte durch die ganze Länge einschneiden und unter fliessendem Wasser waschen. In ca. 2 cm dicke IMG_0882Scheiben schneiden und in einen Topf mit ca. 3 cm Wasser und ein bißchen Salz tun. Ca. 10 min kochen.

HIrse gründlich waschen und kochen.

Wenn der Lauch weich ist, das restliche Wasser aus dem Topf wegkippen (ein bißchen kann ruhig drin bleiben), die Ricotta, den geriebenen Parmesan, Pfeffer dazu geben und gut versmischen.

Die Hirse in eine mit Olivenöl gefetteten Auflaufform ausbreiten, ein Schuß Olivenöl drauf giessen, Lauch/Ricotta Mischung drüber tun. Für ca. 30 min in den Ofen schieben (180).IMG_0890

Bon appétit!