Thunfisch Kroketten und gemischter Salat

Quiche oder Gemüse Tarte zusammen mit einem Salat ist für mich das ideale Menü für ein sommerliches Abendessen. Da wir aber am Wochenende schon einiges an „Teigiges“ hatten, und ich meine Thunfischdosen endlich mal verbrauchen wollte, habe ich mir etwas anderes überlegt. Diese Thunfischkroketten haben sich als prima Alternative erwiesen, nebenbei sind sie auch noch seeeehr kinderfreundlich :-).

300 gr. Thunfisch im eigenen Saft aus der Dose
250 gr. Ricotta P1050907
1 rote Zwiebel
ca. 75 gr Mehl
ca. 50 gr Parmesan frisch gerieben
3 EL schwarze Oliven entsteint
2 Eier
Salz und Pfeffer

Für die Panade: Mehl, 2 Eier, Semmelbrösel

Thunfisch abtropfen und in eine Schüssel geben und mit der Gabel zerkleinern. Ricotta und klein geschnittene Zwiebel dazu geben und gut vermischen. Die 2 Eier unterrühren. Mehl hinzufügen und vermischen. Parmesan und klein geschnittene Oliven dazu geben und unterrühren.Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Panade 1 Teller mit Mehl, 1 mit den geschlagenen Eiern, 1 mit dem Semmelbrösel befüllen. Kleine Kroketten aus der Thunfischmasse formen und erst in das Mehl, dann in das Ei und zum Schluss in die Semmelbrösel legen. Olivenöl in eine Pfanne geben und erhitzen. Kroketten in die Pfanne geben und ca. 3 bis 4 Min. pro Seite braten. Mit einem gemischten Salat (Rucola, junger Spinat, Radicchio…etc) servieren: als Vinaigrette einfach sehr gutes Olivenöl mit dem Saft einer Zitrone, Salz und Pfeffer vermischen.

Thunfischkroketten

Bon appétit!


 

Schnelle grüne Lasagne

Schnell ist natürlich relativ, das Gemüse muss schon garen und die Lasagne backen! Wir wollen schließlich keine Rohkost Lasagne… Auf jeden Fall ist diese Lasagne im Gegensatz zu dieser (mit Mangold und Zucchini) schnell zubereitet und erfordert wenige Zutaten, bzw. welche die man immer da haben sollte. Während das Gemüse köchelt, kann man sich anderen Aufgaben widmen ;-).

Für 3 Pers. und eine ca. 20 cm * 28 cm große Auflaufform

9 Lasagne Blätter P1040029
3 Zucchini
2 bis 3 Frühlingszwiebeln
250 gr Ricotta
50 gr Parmesan
ein Stückchen Käse zum Reiben
ein Stückchen Butter
Salz und Pfeffer
Bechamel Soße aus ca. 300 ml Milch zubereitet

Die Butter in einem Topf schmelzen lassen und die klein geschnittenen Frühlingszwiebeln darin 5 min dünsten. Zucchini in Würfeln schneiden, zu den Frühlingszwiebeln geben, mit wenig Salz und viel Pfeffer würzen und umrühren. 5 cl Wasser hinzufügen und bei geschlossenem Deckel ca. 20 Min. köcheln lassen. Währenddessen die Bechamelsoße vorbereiten, siehe da. Ricotta und geriebenen Parmesan zu den Zucchini geben und gut vermischen.

Ein wenig heisses Wasser in eine Ofenform geben (ca. 2 mm) und 3 Lasagne Blätter hineinlegen. Mit der Hälfte der Zucchini bedecken, dann wieder 3 Lasagne Blätter drüber legen, die reslichen Zucchini darauf verteilen. Die letzen 3 Lasagne Blätter darauf legen, mit der Bechamelsoße und dem geriebenen Käse bedecken. Lasagne im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad ca. 30 min backen.

lasagne

Bon appétit!


Grüne Pizza

Ich hatte schon mal geschrieben, es gibt manche Sachen, die habe ich jede Woche im Einkaufskorb (und wollte euch eine Liste zusammenstellen….irgendwann kommt sie bestimmt ;-)). In die Liste gehört natürlich Parmesan, im Sommer, wenn wir ganz viele Zucchini essen, habe ich immer ein Töpfchen Ricotta mit. Man kann z.B die vegetarisch gefüllten Zucchini machen, eine einfache und schnelle Nudelsoße oder wie heute eine grüne Pizza schnell zaubern!

1 fertig Pizzateig IMG_3335
1 Topf Ricotta (250 gr)
ca. 70 gr Parmesan
1 halber Bund frische Minze
Pfeffer
2 bis 3 Zucchini
1 Esslöffel schwarze Oliven

Pizzateig aus der Packung nehmen und noch ein bißchen ausrollen, so dass er nicht mehr so dick ist, dann in eine Tarteform legen. Die Ricotta, den geriebenen Parmesan, die fein gehackte Minze und Pfeffer gut vermischen und auf den Pizzaboden streichen.

Zucchini in ca. 5 mm Scheibchen schneiden und auf die Ricotta legen, ein paar Oliven darüber verteilen. Pizza bei 180 Grad ca. 30 min backen.

IMG_3348

IMG_3355

Bon appétit!


Auberginen Soufflé mit geschmorten Tomaten

Vielleicht habt ihr gestern ja gelesen, dass ich die Auberginen vorgebacken habe? Deshalb sehen sie so aus auf dem heutigen Foto ;-). Wenn ihr schöne Auberginen seht, einfach kaufen und in den Ofen schieben (bei 150 grad ca. 50 min backen). Diese können dann ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahrt und zum Soufflé z.B. wie hier oder als leckere Mus (kommt bald!) verarbeitet werden.

4 Auberginen (oder 3 große) IMG_1962
1 Ricotta (250 gr)
3 Eier
3 Thymian Zweige
1 Knoblauchzehe
Salz und Schwarzer Pfeffer

Die gebackenen Auberginen grob hacken und pürieren. Eiweiß und Eigelb trennen, Eiweiß fest schlagen. Eigelb zu den Auberginen geben und gut vermischen. Thymian Blättchen, Ricotta, Knoblauch gepresst, Salz und Pfeffer dazugeben und vermischen. Eischnee vorsichtig unterrühren und Masse in eine längliche Kuchenform geben. (Wenn keine Siliconform, dann Backpapier nicht vergessen!).

Im vorgeheitzten Ofen 45 min bei 180 grad backen. Dazu, entweder eine ganz einfache Tomatensoße servieren, oder wie hier, im Ofen geschmorte kleine Tomaten. Dafür die ganzen Tomaten mit Olivenöl, Knoblauch und Salz und Pfeffer ganz in eine Auflaufform geben und 1,5 Stunden backen. Vor dem Servieren mit frischem Basilikum bestreuen.

IMG_1984

Bon appétit!


Gefüllte Zucchini, die vegetarische Variante!

Nach einem „durchgegrillten“ Wochenende, heute mal wieder ein vegetarisches Gericht! Ich habe heute zur Abwechslung die hellen Zucchini verwendet, auch sehr lecker. Natürlich ist es egal welche ihr nehmt.

ca. 1,5 Kg Zucchini IMG_1845
1 Ricotta (250 gr)
100 gr Parmesan
2 Handvoll frische Minze
Salz, Pfeffer, Olivenöl

Zucchini der Länge nach schneiden und mit einem Löffel aushöhlen. Die Zucchini Hälften auf ein leicht angefettetes Backblech legen und salzen. Das Fruchtfleisch mit der Minze in eine Schüssel geben und pürieren.

Den Parmesan reiben und zusammen mit der Ricotta zu den pürierten Zucchini geben und gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Zucchini mit dieser Mischung füllen, ein Schuß Olivenöl drüber geben und im vorgeheitzten Backofen bei 180 grad ca 40 min. backen.

IMG_1859

Bon appétit!


Spinat Ricotta Cannelloni

Ewig hatte ich keine mehr gemacht. Die Vorbereitung geht zwar schnell, das Füllen ist aber schon ein bißchen Zeit aufwendig. Also eher für einen Sonntag zum Beispiel geeignet, vor allem wenn kleine Händchen mithelfen können!

für 4 Personnen:

20 Cannelloni IMG_1361
500 gr frischer Spinat
1 Ricotta (250gr)
100 bis 150 gr Parmesan
3 Frühlingszwiebeln
3 Schalotten

Für die Bechamel Soße: 1 Stück Butter, ca 500 ml Milch, 1 Esslöffel Mehl

Den Spinat mit einem Glas Wasser in einen großen Topf geben und kochen bis er zusammengefallen ist (ca. 5 min). Spinat in einen Sieb geben und Wasser gut herausdrücken, fein hacken (sonst lässt er sich nicht gut in die Cannelloni füllen!). Schalotten und Frühlingszwiebeln in Butter glasig dünsten, klein gehackten Spinat dazu geben und ca. 5 min zusammenrühren. Spinat in eine Schüssel mit der Ricotta und dem Parmesan geben, leicht salzen, pfeffern und gut vermischen.

Bechamelsoße vorbereiten: Ein Stückchen Butter in einen Topf geben und erhitzen, sobald sie geschmolzen ist, das Mehl dazugeben und ganz schnell umrühren, es bildet sich einen Klumpen, der sich jetzt in Milch lösen soll. Dafür unter ständigem rühren, Milch nach und nach in den Topf geben. Hitze gegebenfalls runter oder höher drehen, die Soße soll nicht kochen aber auch nicht zu kalt sein, sonst könnt ihr Stunden rühren! Ab und zu die kleinen Klumpen an der Seitenwand des Topfes mit dem Gabelrücken drücken. Ich nutze immer einen Holzlöffel dafür, finde ich am geeignetsten. Wenn die Klumpen weg sind und die Soße die richtige Konsistenz erreicht hat (ein bißchen wie ein Crêpes Teig), salzen, pfeffern und Muskatnuß hinzufügen.

Cannelloni füllen und in eine mit Olivenöl leicht bepinselte Auflaufform dicht nebeneinander legen. Mit der Bechamel Soße fast komplett bedecken, mit Käse bestreuen und für 30 min in den vorgeheitzten Backofen bei 180grad backen.

IMG_1389

Bon appétit!