Joghurt Wurzelgemüse Curry

Ursprünglich wird dieser Joghurt Curry mit frittierten Kichererbsenküchlein oder Spinat Koftas serviert. Ich habe die Spinat Variante schon mal gemacht, und wir fanden sie absolut köstlich. Die Vorbereitung braucht aber schon etwas Zeit… So habe ich die Küchlein einfach durch Gemüse ersetzt, was auch hervorragend schmeckte! Diese Soße ist eine schöne Abwechslung zu den Kokossoßen und auch etwas leichter. Ausserdem, hat sie, finde ich, durch die Verwendung anderer Gewürze als „die üblichen“ einen ganz besonderen frischen Geschmack.

ca. 700 gr Kürbis (Hokkaido) p1100090
ca. 250 gr Pastinaken
ca. 250 gr Petersilienwurzel
4 Möhren
3 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
2 Tl Senfkörner
1 TL Bockshornkleesamen
ca. 7 Curry Blätter
1 TL Kurkuma
ca. 350 ml Joghurt
500 ml Wasser
2 EL Kichererbsenmehl
Salz und Pfeffer
1 EL Ghee oder Sonnenblumenöl

Joghurt, Wasser und Kichererbsenmehl in eine Schüssel geben, salzen und gut vermischen. Gemüse schälen und klein schneiden, Zwiebeln in feine Ringe schneiden. Ghee in einer großen Pfanne erhitzen, Senfkörner, Bockshornkleesamen und Curry Blätter in die Pfanne geben und anbraten bis sie anfangen zu platzen.

Zwiebeln hinzufügen und glasig dünsten. Gemüse und gepressten Knoblauch dazu geben, mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 5 Min bis 10 Min anbraten. Joghurt hinzufügen, Kurkuma zugeben und bei geschlossenem Deckel ca. 40 Min köcheln lassen bis das Gemüse gar ist. Mit Basmati Reis oder… einer Schweine Kotelett servieren.

joghurtcurry

Bon appétit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s