Schoko-Maronen Dessert

Unser klassischer Weihnachtsnachtisch ist in Frankreich die „Bûche“ oder Holzscheit. Es ist eine Biskuitrolle, mit unterschiedlichen Füllungen und eine Schokoladenglasur drum herum, die an eine Baumrinde errinern. Bei uns zu Hause ist die Füllung meistens eine Ganache (Schokolade und Crème fraîche) mit Maronencreme. Dieses Jahr gab es eine neue Variante, kein Biskuitteig sondern eine Art „Charlotte“, also Löffelbiskuits mit einer Schoko-Maronencreme.

Ich habe diesen Kuchen leicht abgwandelt und in Gläschen serviert. Ein flott gemachter leckerer Nachtisch!

250 gr Maronen gekocht (z.B aus dem Glas od. Dose) P1000747
100 gr 70% Schokolade
100 gr Butter
20 cl Sahne
250 gr Maronencreme
12 grosse weiche Löffelbiskuits

Maronen mixen. Butter langsam schmelzen lassen. Schokolade dazu geben und ebenfalls schmelzen lassen (auf kleinster Flamme und unter ständigem Rühren!). Sahne schlagen.
Maronen und Maronencreme zur Butter-Schoko Mischung geben und untermischen. Geschlagene Sahne vorsichtig unterheben.

In die Gläser jeweils ein halbes Biskuit legen, 3 EL von der Schokocreme darüber geben, noch ein halbes Biskuit und mit einem Löffel Schokocreme enden. Schöner ist es natürlich wenn man die Gläser mit einem Spritzbeutel füllt ;-). Die Gläschen für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

schokomaronen1

 

schokomaronen2

 

Bon appétit!


 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Schoko-Maronen Dessert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s