Ratatouille und Dorade vom Grill

Ich glaube die Ratatouille ist meine Lieblingssommerbeilage. Gestern war es wieder so heiß, dass ich sie am Nachmittag schon vorbereitet habe um sie Abends kalt zu essen. Das ist das Tolle an diesem Gericht, es schmeckt sowohl warm wie kalt, sofort gegessen oder am nächsten Tag. Ratatouille passt perfekt zu Grillgut, Fleisch wie Fisch, einfach mit einem Omelett oder ein frisches Baguette.

Für 6 Pers.

3 gegrillte Doraden IMG_3713
ca. 600 gr Auberginen
ca. 800 gr Zucchini
2 Dosen Tomaten (à 450 ml)
3 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
3 Lorbeer Blätter
reichlich Olivenöl
2 Teelöffel Grobsalz, Pfeffer

Die Zwiebeln schneiden und in Olivenöl glasig dünsten. Diese zur Seite schieben, Olivenöl auf die „leere“ Seite geben und die in Würfel geschnittenen Auberginen scharf anbraten. Auberginen und Zwiebeln aus der Pfanne nehmen (oder wenn noch Platz ist, wieder zur Seite schieben), Olivenöl wieder hinein geben und die in Würfel geschnittenen Zuchhini ebenfalls scharf anbraten. Das ganze Gemüse vermischen, Tomaten, gepressten Knoblauch und Lorbeerblätter untermischen und eine Dreiviertel Stunde köcheln lassen.

Die Doraden mit ein paar Zweigen Dill, eine halbe Zitrone, 3 Scheibchen Knobauch und Pfeffer füllen, aussen mit Olivenöl und ein wenig Grobsalz einreiben und grillen!

IMG_3728

IMG_3731

Bon appétit!


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s