Pot au feu

Oder 3 Gerichte in einem!

Pot au feu, oder Topf auf dem Feuer, ist ein absoluter Winter Klassiker in Frankreich. Das Gericht besteht aus Wintergemüse und Rindfleisch, klassisch: Lauch, Möhren, Staudensellerie und Kartoffeln, aber Rübchen, Pastinaken und Co. passen auch perfekt rein.

Warum 3 Gerichte? Man isst erstmal das Gemüse und das Fleisch (oder nur das Gemüse) zusammen mit Meeretich oder Senf. Aus der Brühe wird am nächsten Tag eine Suppe gemacht, und wenn noch Fleisch übrig ist, ist es die perfekte Grundlage für ein „Hachis Parmentier“ (ich habe ihn schon mal mit Enten Confit gezeigt, siehe da), oder für Rinderravioli oder russische Crêpes, die werde ich noch zeigen ;-). Es lohnt sich also, ein bißchen mehr am ersten Abend zu machen!

Ich hatte nur 2 Beinscheiben, wenn es mehr Fleischesser bei euch gibt, die Mengen anpassen.

Für 4 Pers.

2 Rinderbeinscheiben
4 Möhren IMG_5660
3 Lauchstangen
1 1/2 Staudensellerie
8 mittelgroße Kartoffeln
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
3 Zweigen Thymian
1 Lorbeerblatt
6 Nelken
Grobsalz
6 Pfefferkörner + Pfeffer gemahlen

Die Nelken in die Zwiebel stecken. Das Fleisch zusammen mit den Zwiebeln, dem Knoblauch, den Pfefferkörnern, dem Thymian, dem Lorbeer und 3 Teelöffel Grobsalz in einen Topf geben und mit 1,5 Liter Wasser bedecken. Zum kochen bringen und dann ca. 20 min köcheln lassen. In der Zwischenzeit, das Gemüse schälen, waschen und in 3 bis 4 cm Stücke schneiden. Die Kartoffeln halbieren. Das Gemüse in den Topf geben und weitere 30 min köcheln lassen. Wenn das Gemüse gar ist, mit einer Schöpfkelle herausnehmen und in eine vorgewärmte Form legen. Mit Senf oder Meeretich servieren.

Die Brühe erkalten lassen und im Kühlschrank aufbewahren. Morgen gibt’s dann die Suppe ;-).

IMG_5673

IMG_5675

Bon appétit!

Merken

Advertisements

2 Gedanken zu “Pot au feu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s