Hachis Parmentier, ein wenig anders!

oder Blumenkohl-Kartoffel Püree auf Pulled Ente…

Hachis Parmentier ist ein absoluter klassiker in Frankreich; eine Schicht Hackfleisch, eine Schicht Kartoffelpüree, und ab in den Ofen! Ich zeige euch hier eine etwas „schickere“ Variante. Vielleicht hat der eine oder andere von euch ein „Confit de Canard“ mal aus Frankreich mit gebracht, und weiß nicht was er damit anfangen soll?

Confit de Canard wird in Dosen oder Gläser angeboten, es ist eine Spezialität aus dem Süd Westen Frankreichs, sie ist aber so beliebt, dass ma sie überall bekommt. Die Teile von der Ente werden stundenlang in ihrem eigenen Fett gekocht, so entsteht ein phantastisch weiches Fleisch mit einem sehr sehr sehr leckerem Geschmack. Angeboten werden fast alle Teile, aber am verbreitesten sind die Schenkel. Confit findet man zum Beispiel im Cassoulet, man kann das Fleisch aber auch einfach in der Pfanne erwärmen und mit einem Salat und Salzkartoffeln servieren, oder eben wie hier als Hachis Parmentier!

Wer kein Confit hat, kann Entenreste zum Beispiel sehr gut für dieses Rezept verarbeiten. Ich würde dann vielleicht das Fleisch in Gänse od. Entenfett mit ein paar Schalotten kurz anbraten.

eine Dose mit 4 Entenschenkel IMG_5357
ca. 600 gr Kartoffeln
ca. 800 gr Blumenkohl
Milch
1 Bund Petersilie
3 Schalotten
Muskatnuß, Salz und Pfeffer

Kartoffel und Blumenkohl waschen. Blumenkohlröschen auseinander nehmen. Kartoffeln in Salzwasser kochen. Wenn ihr einen Dampfaufsatz für den Kartoffeltopf besitzt, dann die Blumenkohlröschen in diesen geben und durch den Dampf der Kartoffeln garen. Ansonsten, einfach blanchieren. Kartoffeln schälen, mit dem Blumenkohl und der Milch zu einem Püree verarbeiten. Püree mit Salz, Pfeffer und geriebenem Muskatnuß würzen.

Entenschenkel aus der Dose rausnehmen, Haut entfernen und das Fleisch grob pullen und in eine Schüssel geben. Fein gehackte Petersilie und Schalotten hinzufügen, mit Pfeffer würzen und gut vermischen. (nicht salzen! Das Entenconfit ist schon gesalzen). Fleisch in eine ofenfeste Form verteilen, Püree obendrauf geben. 2 Esslöffeln von dem Entenfett aus der Dose drüber geben und im Ofen ca. 30 min backen.

IMG_5378

Das Entenfett aus der Dose hält sich sehr gut im Kühlschrank und wird einfach immer wieder benutzt um z.B Kartoffeln oder Gemüse anzubraten. Das gibt einen herlichen Geschmack!

IMG_5381

Bon appétit!


Advertisements

Ein Gedanke zu “Hachis Parmentier, ein wenig anders!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s