Indische Kürbissuppe

Was schmeckt denn besser, nach einem herlichen Herbstspaziergang im Wald, als eine wohltuende Kürbissuppe mit frisch gesammelten Kastanien? Zur Abwechslung habe ich heute eine indische Variante der Kürbissuppe gekocht, schön würzig und mit leichter Schärfe. Die Kastanien schmecken natürlich am besten wenn sie auf dem Feuer gegrillt wurden, sie lassen sich aber auch prima im Ofen backen.

1 Kg Hokaido Kürbis IMG_4839
2 rote Zwiebeln
150 gr Urad Dal oder rote Linsen
2 cm frischer Ingwer
2 TL Knoblauchpaste (od. 2 Zehen)
2 TL Koriandersamen
2 TL Kümmelsamen
1 EL Kümmel gemahlen
1 EL Koriander gemahlen
1 EL Ghee (od. Butter)
Cayenne Pfeffer od. Piment d’Espelette (opt.) IMG_4842
1 L heisses Wasser
1 EL Grobsalz
1 Dose Kokosmilch

Zwiebeln klein schneiden, Kürbis in Würfel schneiden. Linsen waschen und abtropfen. Ghee in einem großen Topf schmelzen lassen, Koriander und Fenchelsamen hinzufügen und ein paar Minuten anbraten. Die Zwiebeln, den gemahlenen Kümmel und gem. Koriander dazu geben und 5 min dünsten. Kürbis hinzufügen und 5 min anbraten. Linsen, Wasser, Knoblauchpaste, gepressten Ingwer und Salz dazugeben und bei geschlossenem Deckel ca. eine halbe Stunde köcheln lassen.

Suppe pürieren und Kokosmilch unterrühren. Sofort servieren und nach Geschmack ein wenig Cayenne Pfeffer auf die Suppe streuen.

Kürbissuppe2

Kürbissuppe

Bon appétit!


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s