Dippe Kuche hier, Döppekuchen da…

auf jeden Fall ein leckeres Kartoffelgericht!

Zu unseren Mitbringseln aus Italien, durfte ein Stück Pancetta nicht fehlen. Pancetta ist ein Stück Bauchspeck, dass gewürzt, gesalzen und luftgetrocknet ist. Das habe ich für meinen Dippekuch benutzt, Bauchspeck oder Frühstücksspeck ist natürlich auch prima dafür.

Dazu hatten wir einen Möhrensalat. Dieser bittet sich ja an, wenn man schon die „Reibemaschine“ rausgeholt hat, und dabei hat man auch noch die Kinder eine Weile beschäftigt 😉 ; das Reiben mit der Maschine ist bei uns eine der Lieblingtätigkeiten in der Küche!

1,5 Kg Kartoffeln IMG_4810
2 Eier
4 kleine Zwiebeln oder Schalotten
ca. 150 gr Speck
Salz und Pfeffer

Die Kartoffeln schälen, waschen und reiben. Geriebene Kartoffeln in einen Sieb geben und abtropfen lassen. Schalotten klein schneiden, in einer Schüssel mit den Eiern vermischen, abgetropfte Kartoffeln dazu geben, mit Salz und Pfeffer würzen und gut vermischen.

Den Speck in dünnen Scheiben schneiden. Mit der Schwarte, eine glasierte Tonform einreiben. Die Form mit den Speckscheiben auslegen, Kartoffelmischung darüber verteilen und im vorgeheizten Backofen bei ca. 180 Grad eine Stunde backen.

Also Soße für den Möhrensalat nehme ich: Saft einer Orange, 1 EL Dijon Senf, 1 TL Honig, Olivenöl, mindestens eine Halbe Stunde ziehen lassen).

IMG_4833

IMG_4828

Bon appétit!


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s