Bratwurst mal anders

asiatisch angehaucht könnte man auch sagen.

„Bami“ heisst dieses quasi Familienrezept, von einer Tante vor 50 Jahren aus einem (?) fernen Land mitgebracht.

Ihr braucht (ca. 20 min): 200 gr chinesische Reisnudeln (Glasnudeln), 1 Chinakohl, 5 Bratwürste, 2 Zwiebeln, 2 grosse Knoblauchzehen, 1 bis 2 cm Ingwer, Sojasoße.

IMG_0910

Bratwürste in ca. 3 cm Stücke schneiden, Kohl vierteln und grob schneiden (ca. 1 cm Scheiben). Zwiebeln in Sonnenblumenöl andünsten, wenn sie glasig sind, Bratwürste dazu geben und gar braten. Währenddessen die Nudeln mit kochendem Wasser übergießen und ca. 10 min ziehen lassen, abtropfen lassen und mit der Schere grob zerschneiden. Wenn die Würstchen gar sind, gepresster Knoblauch/Ingwer und Kohl in die Pfanne geben, 5 bis 10 min dünsten, Nudeln unterrühren und mit Sojasoße abschmecken, sofort servieren!

Bon appétit!


Advertisements

2 Gedanken zu “Bratwurst mal anders

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s